Bevor die ROSTOCK SEAWOLVES am 17. September in die neue Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA starten, wartet ein straffes Vorbereitungsprogramm auf sie. Insgesamt neun Testspiele gegen hochkarätige Gegner aus Deutschland, Litauen und Dänemark stehen auf dem Programm.

Rostock Seawolves Logo„Wir freuen uns darauf, dass es endlich wieder losgehen kann“, sagt SEAWOLVES-Cheftrainer Christian Held. „Der Sommer wurde sehr intensiv von allen Verantwortlichen im Klub genutzt, um viele Weichen für die Zukunft zu stellen. Wir haben uns hervorragend aufgestellt und viel Arbeit sowohl in die Struktur des Klubs als auch in die Mannschaft gesteckt. Von daher freuen wir uns jetzt darauf, sportlich so loszulegen, dass wir das Ganze zum Leben erwecken und mit der Arbeit beginnen dürfen.“

Wenngleich der Kader noch nicht vollständig ist – hier arbeiten das Trainerduo um Christian und Ralph Held wie auch Manager Jens Hakanowitz an den noch fehlenden zwei Verpflichtungen -, stehen in dieser Woche die obligatorischen medizinischen Test der Profis im Klinikum Südstadt Rostock auf dem Zeitplan. Am Wochenende gehen die Wölfe dann erstmals ins gemeinsame Training in Bargeshagen.

Fans haben am Freitag, den 13. August, um 17:00 Uhr erstmals die Möglichkeit, ihre SEAWOLVES live zu erleben. Dann empfangen sie in der OSPA | Arena den ProB-Aufsteiger SBB Baskets Wolmirstedt um den ehemaligen SEAWOLVES-Kapitän Jordan Talbert. Tickets für die Partie kosten einheitlich 10 Euro und der Vorverkauf startet am Dienstag, 3. August, um 10:00 Uhr – entweder im Fanshop (Lange Str. 35, 18055 Rostock) oder online auf tickets.seawolves.de.

Auch der traditionsreiche KARLS CUP hat es in diesem Jahr in sich. Erneut begrüßen die Wölfe am 28. und 29. August mit den Hamburg Towers, den NINERS Chemnitz und den Basketball Löwen Braunschweig drei Erstligisten in der StadtHalle Rostock. Im Halbfinale am Sonnabend treffen um 15:30 Uhr Hamburg und Chemnitz aufeinander, um 19:30 Uhr kommt es dann zum Duell der SEAWOLVES gegen Braunschweig. Am Sonntag spielen die SEAWOLVES – uabhängig vom Ausgang der Samstagspartie – um 17 Uhr, bereits um 14:00 Uhr findet die andere Turnierpaarung statt. Tages-Tickets (ab 10 Euro) oder Turnier-Karten (ab 15 Euro) für den KARLS CUP sind ab Freitag, 6. August, 10 Uhr erhältlich.

„Wir werden sechs Wochen sehr intensiv trainieren. Wir werden ein Trainingslager in Litauen absolvieren. Dort haben wir gute Bedingungen und können uns im entsprechenden Wettkampf mit drei litauischen Teams messen“, erklärt Held. „Wir freuen uns aber auch mindestens genauso sehr auf den KARLS CUP, der ein wichtiger Prüfstein für uns ist. Mit drei BBL Clubs werden wir aus meiner Sicht danach ein gutes Bild haben, wo wir stehen und woran wir noch arbeiten müssen. Anschließend können wir uns dann gegen ein paar dänische Teams den Feinschliff für die Saison holen bzw. nochmal die letzten Stellschrauben drehen, bevor es dann endlich losgeht. Wir sind alle großer Vorfreude, dass es endlich wieder losgeht und haben viel Zuversicht in die eigene Stärke.“

Die Saisonvorbereitung im Überblick

Fr, 13.08. 17:00 Uhr Testspiel gg. Wolmirstedt (ProB) in der OSPA | Arena, Rostock Reutershagen
So-Mi, 15.-25.08. Trainingslager in Litauen
Fr, 20.08. BC Siauliai (2. Litauische Liga)
So, 22.08. BC Zalgiris(1. Litauische Liga)
Di, 24.08. BC Prienai (1. Litauische Liga)
Sa, 28.08. 15:30 Uhr / 19:30 Uhr KARLS CUP (Halbfinalspiele) in der StadtHalle Rostock
So, 29.08. 14:00 Uhr / 17:00 Uhr KARLS CUP (3. Platz / Finale) in der StadtHalle Rostock
Sa, 04.09. Testspiel gegen Horsens IC in Dänemark
So, 05.09. Testspiel gegen Svendborg in Dänemark
Sa, 11.09. 17:00 Uhr Team Fog Naestved (nicht öffentlich)

Quelle: Rostock Seawolves e.V.