Sonderpreis „Sport statt Gewalt“ ausgeschrieben

Kriminalit├Ątspr├Ąvention: Landesrat f├╝r Kriminalit├Ątsvorbeugung und Landessportbund w├╝rdigen Sportvereine | Vorschl├Ąge bis zum 1. Dezember einreichen

Beginnend ab dem Jahr 2020 sollen einmal j├Ąhrlich Sportvereine aus Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet werden, die sich ├╝ber ihre eigentliche sportliche T├Ątigkeit hinaus in besonderer und nachahmenswerter Weise auch um die Vorbeugung und Verhinderung von Gewalt und Kriminalit├Ąt verdient machen. Bis zum 1. Dezember 2019 k├Ânnen Bewerber ihre Vorschl├Ąge f├╝r die Verleihung des Sonderpreises ÔÇ×Sport statt GewaltÔÇť einreichen, der vom Landesrat f├╝r Kriminalit├Ątsvorbeugung Mecklenburg-Vorpommern (LfK M-V) in Kooperation mit dem Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern verliehen wird.

Innenminister Lorenz Caffier: ÔÇ×Sportvereine stehen in unserem Land ganz oben als gesellschaftlicher Integrationsfaktor, gerade auch f├╝r unsere Jugend! Sporttreiben in der Gemeinschaft und im Verein vermittelt Orientierung, Bindung, Toleranz, fairen Umgang und Akzeptanz von Regeln!ÔÇť.

Sport kann ein L├Âsungsweg sein, um Konflikte zu beenden und Spannungen abzubauen. Er kann auch dazu dienen, Regeln und Werte zu erlernen, die nicht oder nicht ausreichend vermittelt worden sind. Dabei k├Ânnen sehr viele Sportarten das Mittel zum Zweck sein. Ob Mannschaftssport in Ballsportarten, Leichtathletik, Segeln und Rudern, aber auch Kampfsport und Kampfkunst oder Abenteuer-, Erlebnis- oder Risikosportarten angeboten werden, ist dabei nicht so wichtig.

ÔÇ×Ich unterst├╝tze diesen Aufruf, weil Sportangebote eine gewaltpr├Ąventive Wirkung habenÔÇť, so Minister Caffier. ÔÇ×Sie bieten vor allem Jugendlichen ein attraktives, p├Ądagogisch begleitetes Freizeitangebot, sie vermindern Gelegenheitsstrukturen f├╝r Jugendgewalt und sie st├Ąrken die Pers├Ânlichkeit. Und au├čerdem macht es einfach Freude und Spa├č, zusammen zu gewinnen oder auch zu lernen, wie man gemeinsam Niederlagen bew├Ąltigt. Ich freue mich auf viele Vorschl├Ąge aus dem ganzen Land!ÔÇť

Die maximal f├╝nf Preistr├Ąger erhalten jeweils eine Anerkennungsurkunde und eine Geldpr├Ąmie. Daf├╝r stellt der LfK ein Preisgeld in H├Âhe von insgesamt 5.000 Euro zur Verf├╝gung.

N├Ąheres zur Einreichung der Vorschl├Ąge in der Ausschreibung auf regierung-mv.de.

Quelle: PM Ministerium f├╝r Inneres und Europa

Kampfk├╝nstler beim Training im Dojo

Verein ….

Reklame

Scroll to Top