Souverän ins Halbfinale eingezogen

Rostocker HC – SV Eintracht Rostock 22:16 (12:8)

Rostock. Vizemeister gegen Meister – so hieß am frühen Samstagmorgen in der Rostocker Fiete-Reder-Halle das Duell im Viertelfinale um den BHV-Pokal der weiblichen E-Jugend. Anders ausgedrückt, der Rostocker HC empfing mit dem SV Eintracht Rostock den frischgebackenen Bezirksmeister zum Derby. Bereits vor 14 Tagen stand dasselbe Spiel auf dem Programm und in der letzten Ligapartie für beide Mannschaften konnten die jüngsten Delfine dem frischgebackenen Titelträger beim 19:15 die erste Saisonniederlage zufügen.

Überzeugte im Viertelfinale um den BHV-Pokal der weiblichen E-Jugend: das Team des Rostocker HC. | Foto: RHC

Mit dem entsprechenden Selbstvertrauen ging das an diesem Wochenende von Roland „Theo“ Bartels betreute Team in das Pokalspiel. Den ersten Treffer erzielten die Gastgeberinnen, aber die Eintrachtmädchen konnten umgehend das 1:1 werfen. So blieb es bis zum 5:5 (10.) eine ausgeglichene Partie. Dann nahm Theo Bartels eine Auszeit und gab offensichtlich seinen Spielerinnen die entscheidenden Hinweise. Insbesondere die Abwehr stand fortan sicherer, aber auch im Abschluss verbesserte sich der RHC, zog durch sechs Treffer in Folge auf 11:5 (17.) davon. Durch einige Unkonzentriertheiten in der Deckung sowie durchaus schöne Rückraumwürfe der Gäste kam die Eintracht bis zur Pause wieder etwas heran. Beim 12:8 aus RHC-Sicht wurden die Seiten gewechselt.

Der erste Treffer im zweiten Durchgang gehörte den Gästen doch dann zogen die Einheimischen erneut an und bauten den Vorsprung wie in den ersten 20 Minuten auf 5 Tore (14:9, 24.) aus. In der verbleibenden Spielzeit war es wieder ein ausgeglichenes Spiel zweier Mannschaften, die insbesondere für diese Altersgruppe schon sehr gut als Team auftraten, miteinander spielten. Die Gastgeberinnen bauten ihren Vorsprung nicht mehr groß aus, aber die Eintracht konnte den Rückstand auch nicht mehr verringern.

So war es nach den 40 Spielminuten ein letztlich verdienter 22:16-Erfolg für den RHC in einem gutklassigen Spiel, mit dem die Einheimischen souverän das Halbfinale um den BHV-Pokal erreichten. Hier wartet auf die Rostockerinnen das Team vom TSV Graal Müritz. Den genauen Termin werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Text: Olaf Meyer

Spielfilm:
1:0, 1:1, 3:1, 4:2, 4:4, 5:5, 11:5, 11:7, 12:8 – 12:9, 14:9, 14:10, 15:12, 17:12, 21:13, 21:16, 22:16

So spielte der Rostocker HC:
Emma Schütt, Fiona Fischer, Fiona Lühmann, Polly Barß (1), Ruth Brandenberger, Isabelle Wolter, Lina Schönberg (8), Lia Kaden (9), Emilia Rose (4)

Scroll to Top