Sport zugunsten der Schweriner Leselernhelfer

Badminton Sport Club 95 Schwerin lud zum karitativen Firmen Cup | 11 Unternehmen und Vereine schickten ihre Teams ins Turniergeschehen

Nachdem sich 2019 letztmalig Unternehmen aus der Region in der Schweriner Holgersson-Sporthalle einfanden um am j├Ąhrlichen Benefizturnier des BSC 95 teilzunehmen, konnte man sich k├╝rzlich ├╝ber den Restart freuen. Die anf├Ąnglichen Sorgen, nach so langer Zeit nicht gen├╝gend Firmen zu aktivieren, wurden eine Woche vor Turnierstart schnell aus dem Weg ger├Ąumt. Die Hoffnung auf ein Gelingen des Revivals war schlie├člich auch auf Seiten von ÔÇ×MENTOR ÔÇô Die Leselernhelfer Schwerin e.V.ÔÇť gro├č. Immerhin ging das eingenommene Startgeld dieses Jahr an den stadtweit agierenden Verein.

Am 3. Juni schickten 11 Unternehmen und Vereine ihre Starter:innen ins Feld. Insgesamt kamen 13 Herrendoppel, 3 Damendoppel und 10 Gemischte Doppel zusammen. F├╝r den BSC 95 Schwerins ein zufriedenstellendes Ergebnis. Bei sch├Ânstem Sommerwetter, guter Laune bei Orga-Team, Turnierleitung und anwesenden Teilnehmer:innen startete kurz nach 10 Uhr der karitative Gaudi.

Nicht jedoch bevor dem 1. Vorsitzitzenden von MENTOR Schwerin, Alexander Kieslich, der symbolische Spendencheck ├╝ber 780 Euro ├╝berreicht wurde (konnte im Nachgang des Turniers sogar noch etwas aufgestockt werden). Mit Freuden und entsprechend dankbaren Worten nahmen die Leselernhelfer, die selbst ein Team ins Rennen schickten, den Check entgegen.

Kurz nach dem offiziellen „Go“ der Turnierleitung ging es sogleich mit viel Ehrgeiz bei den Einen und jeder Menge Aufregung bei den Anderen ist Get├╝mmel. ├ťberraschend war es, wie viel K├Ânnen die meisten Teilnehmer:innen bewiesen. „Auch viele der neu bei uns aufschlagenden G├Ąste hatten beileibe nicht das erste Mal einen Badmintonschl├Ąger in der Hand. Somit waren in allen drei Disziplinen immer wieder hart umk├Ąmpfte Begegnungen vom Spielfeldrand zu bestaunen. Schwei├č, quietschende Sohlen, Jubelschreie und euphorische Gesichter inklusive“, freut sich BSC-Vorstandsmitglied Patrick Dettmann.

Gruppenbild mit den Platzierten der 3 Disziplinen und dem Gewinnerteam des Firmen Team Cups 2023 (Foto: BSC 95 Schwerin)

Gegen 16 Uhr war dann das letzte Finale auszuspielen. Nahtlos ging es von da zur Sieger:innen-Ehrung ├╝ber. Urkunden, Pokale und kleine Pr├Ąsente erhielten wie gewohnt die drei vordersten Pl├Ątze im Herrendoppel, Damendoppel und Mixed. Und dann gab es da ja noch den Firmen-Pokal, der an das Unternehmen ging, deren Sportler:innen in der Gesamtheit die meisten Siege in die Wertung brachten. Mit zusammen 10 gestellten Doppeln hatte auch dieses Jahr wieder der NDR das gr├Â├čte Team ins Rennen geschickt und damit die Chancen auf eine Verteidigung des Gesamttitels hochgepusht. Alle Chancen genutzt ging der Teamsieg 2023 verdient an die Sportlerinnen und Sportler des Norddeutschen Rundfunks.

„Super sch├Ân war dann noch mitzuerleben, wie sehr sich das Gemischte Doppel von Mentor Schwerin ├╝ber den eigenen sportlichen Erfolg freute. Platz zwei bei der Firmen-Team-Cup-Premiere. Da merkt man, dass die Idee dieses Benefizturniers einfach richtig ist“, f├╝gt Dettmann zufrieden an und sprach dann noch seinen Dank im Namen des Vereinsvorstandes an die vielen jungen und ├Ąlteren Vereinsmitglieder aus, die f├╝r den reibungslosen Turnierablauf sorgten: „Ob mit der professionellen Betreuung der Kantine, mit ihrem engagierten Einsatz an den Z├Ąhltafeln oder mit der Unterst├╝tzung der Turnierleitung, ohne den ganzen R├╝ckhalt ist auch so ein vergleichsweise kleines Turnier wie unser Firmen Team Cup kaum durchzuf├╝hren.“

Eines ist bereits jetzt gewiss: 2024 wird es wieder einen Badminton Firmen Team Cup geben – wie immer als Benefiztuernier.

Podestpl├Ątze

MX
1. Echelmeyer/Schl├╝ter (NDR)
2. Lehmann/G├╝nther (Mentor SN)
3. Cherkasov/K├╝hn (RoweMed)

DD
1. Behnsen/Echelmeyer (NDR)
2. Ritter/Thormann (Teutonia Rastow)
3. Hartig/Neumann (NDR)

HD
1. Jacobi/Westphal (ZKWA Ludwigslust)
2. Hoppe/Hanke (RoweMed)
3. Fehrmann/Neunteufel (HygCen Germany)

Gesamtsieger
NDR

Nach oben scrollen