SSC verstÀrkt Angriff mit Lina Alsmeier

19-JĂ€hrige Punktemacherin aus MĂŒnster hat das Potential fĂŒr einen Platz in der Schweriner Starting 6

Schwerin (KW/pb): Nun geht es Schlag auf Schlag: Nach der wichtigen VertragsverlĂ€ngerung mit der ungarischen Außenangreiferin GrĂ©ta SzakmĂĄry konnte der SSC Palmberg Schwerin mit Lina Alsmeier eine substantielle neue VerstĂ€rkung fĂŒr seine Scorer-Riege gewinnen. Die 19-jĂ€hrige Außenangreiferin wechselt vom USC MĂŒnster zum Rekordmeister.

„Lina ist eines der grĂ¶ĂŸten Talente, die wir derzeit auf Außen haben“, sagt SSC-Chefcoach Felix Koslowski. „Sie hat in MĂŒnster eine super Saison gespielt, vor allem in der zweiten HĂ€lfte eine tolle Performance gezeigt, gehörte zu den beiden Top-Scorerinnen. Entsprechend sind wir auf sie aufmerksam geworden. Sie hat auf jeden Fall das Potential, bei uns um einen Platz in der Starting 6 zu kĂ€mpfen und passt perfekt zu unserer Grundphilosophie, junge deutsche Spielerinnen an das absolute internationale Niveau heranzufĂŒhren. MĂŒnster hat eine ganz hervorragende Arbeit geleistet. Jetzt kommt bei uns der nĂ€chste Step in Linas Karriere.“

Diese Perspektiven waren fĂŒr Alsmeier ausschlaggebend, sich fĂŒr den Wechsel nach Schwerin zu entscheiden: „In MĂŒnster hat alles gepasst fĂŒr mich. Aber in Schwerin bieten sich noch mal ganz andere Möglichkeiten an Wettbewerben und ein höheres Trainingsniveau, um dazuzulernen und Erfahrungen zu sammeln. Ich freu mich unheimlich, diese Chance zu bekommen und werde mein Bestes geben, um mich beim SSC zu etablieren“, so die Außenangreiferin.

Lina Alsmeier, geboren am 29. Juni 2000 in Nordhorn, 1,89 Meter groß, kam ĂŒber die heimischen Vereine FC Leschede und SCU Emlichheim 2016 zum USC MĂŒnster. Ab 2017 spielte sie hier in der Erstligamannschaft des USC sowie in der Junioren-Nationalmannschaft. 2019 hatte sie bei der Europameisterschaft ihren ersten Einsatz in der A-Nationalmannschaft.

 

Verein ….

Reklame

Scroll to Top