7. Ostsee-Rad-Klassik auf der Radrennbahn Rostock und zum Mitmachen

Während der Reise in Uganda haben Teilnehmer der Ostsee-Rad-Klassik auch an einem Rennen des Masaka Cycling Clubs teilgenommen (Foto: Olaf Bellmann)

Bereits zum 7. Mal findet vom 1. bis 3. September die Ostsee-Rad-Klassik statt.

Auch in diesem Jahr beginnt die Veranstaltung am Freitagabend (01.09.) mit dem Live-Konzert von Wenzel und Band (www.wenzel-im-netz.de) im Rostocker Klostergarten (Beginn 20 Uhr). Karten gibt es noch an der Abendkasse im Klostergarten in Rostock.

Am Samstag (02.09.) finden dann die Wettkämpfe auf der Rostocker Radrennbahn statt.
Unter den 6 Steher/Schrittmacher-Teams ist mit Stefan Lange vom Bike Market Team erstmal ein Steher aus Rostock mit am Start. Stefan Lange hat erst in diesem Jahr mit den Steherrennen und hat in der Steherszene einen fulminanten Start hingelegt.

Zwischen den drei Steherrennen finden die Wettkämpfe des Sprint Cups statt. In verschiedenen Klassen starten Jugend-, Junioren- und Elite-Sprinter in verschiedenen Disziplinen. Das Starterfeld ist mit Tobias Wächter, Dominique Anklam im Elite-Bereich, sowie den mehrfachen Medaillengewinnern der gerade stattgefundenen Junioren WM Lea Sophie Friedrich und Carl Hinze. Programm als PDF im Anhang

Die Veranstaltung beginnt 13 Uhr und der Eintritt auf die Radrennbahn ist wie immer kostenlos, allerdings würde sich der Veranstalter der Ostsee-Rad-Klassik, der Rostocker Verein Nachami e.V., über eine Spende freuen.

Auf der Radrennbahn gibt es außerdem die Möglichkeit, für den guten Zweck zu radeln. Der Bikemarket stellt ein Fahrrad auf die Rolle und für jeden erradelten Kilometer wird 1 € gespendet!

Steherrennen auf der Rostocker Radrennbahn. Die Gespanne erreichen Geschwindigkeiten von über 80 km/h. (Foto: Olaf Bellmann)

Der dritte Teil der Veranstaltung findet dann am Sonntag statt (3. September). Bei Grönfingers in Rostock startet um 8 Uhr die Tour für Afrika, bei der Radsportler auf Rennrädern eine 200 km Runde durch MV drehen (über Sternberg, Wismar und Kühlungsborn). Der Teilnehmerbeitrag beträgt 79 € (Versorgung wird gestellt). Mit diesem Sattelgeld wird der Aufbau einer Ausbildungswerkstatt für Fahrrad- und Motorradmechaniker in Uganda unterstützt (die Projektreise fand im November 2016 statt).
Für die Teilnehmer, die lieber eine kleinere Runde auf Tourenrädern fahren möchten, startet von gleicher Stelle um 11 Uhr die AOK-Klöntour. Diese Tour ist etwa 40 km lang.
Anmeldungen zu beiden Touren können über das Internet (www.ostsee-rad-klassik.de) oder vor Ort erfolgen.

Alle Einnahmen der Ostsee-Rad-Klassik werden für den Aufbau einer Ausbildungswerkstatt für Zweiradmechaniker in Uganda verwendet. Fahrräder sind eines der wichtigsten Transportmittel in Uganda. Vor allem abseits der großen Straßen werden sie genutzt. Es gibt aber relativ wenige Werkstätten und Läden, in denen Reparaturen mit einfachen Mitteln und Methoden durchgeführt werden. Gemeinsam mit Caritas Maddo will Nachami e.V. in Masaka eine Fahrradwerkstatt aufbauen, in der Jugendliche ausgebildet werden, um sich später mit einer eigenen Werkstatt den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien verdienen zu können.