Stiere gewinnen gegen Magdeburg II mit 35:31

Stiere vs. MagdeburgII; Foto: P. Bohne

Schwerin(WG): Im ersten Punktspiel der neuen Saison bot Schwerin den 1.457 Zuschauern ein noch ausbauf├Ąhiges und torreiches Spiel. W├Ąhrend es in der Abwehr einigerma├čen rund lief, muss im Angriff bedeutend optimaler gearbeitet werden, um die Fehlerquote zu minimieren. Die Stiere hatten gegen die junge Magdeburger Mannschaft (Durchschnittsalter 18 Jahre) mehr M├╝he, als ihnen lieb war. Beim 3:2 gingen sie erstmals in F├╝hrung und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr ab. Von den Neuzug├Ąngen kam nur Lutz We├čeling zu einem durchgehenden Einsatz und ist jetzt schon als Gewinn zu bezeichnen. Beim Stand von 16:14 wurden die Seiten gewechselt.

Erst Mitte der 2. Halbzeit konnte sich Schwerin auf 26:22 absetzen (49. Min.). Am letztendlich verdienten Sieg hatten 3 Akteure ihren Hauptanteil: Torwart Jan Kominek, Mark Pedersen und Lutz We├čeling. Das 35:31 war mehr als verdient. Das n├Ąchste Heimspiel findet am 03.10.2018 gegen Potsdam statt.

Schwerin spielte mit: Kominek (16 Paraden), Heinemann (1 Parade); M.M. Pedersen (16/4), Gr├Ąmke (2), Prothmann (1), We├čeling (6), Barten, Evangelidis (4), Zufelde (3), Aust (1), M. Pedersen, P├Ąrt (2)
Zuschauer: 1.457

Trainerstimmen:

Wanja Radic, SC Magdeburg II: Gl├╝ckwunsch an Schwerin zum verdienten Sieg. Meine sehr junge Mannschaft hat ein gutes Spiel gezeigt. Sie muss noch jede Menge an Erfahrung sammeln.
Stefan Riediger, SV Mecklenburg-Schwerin: Danke an die tollen Fans. Magdeburg war fast ebenb├╝rtig. Wir m├╝ssen noch viel arbeiten, um unsere Ziele zu erreichen.

Stiere vs. MagdeburgII; Foto: P. Bohne

Verein ….

Reklame

Nach oben scrollen