Unter dem Motto „Rennen und Retten“ fand am Laager Herbstmarktwochenende das 1. Kleinfeldfußballturnier der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Laage statt. Fünf Mannschaften stellten sich diesem sportlichen Wettkampf, der absolut von Fair Play geprägt war. Für nicht wenige war es schon sehr erstaunlich, dass gänzlich auf Schiedsrichter verzichtet wurde. Cheforganisator Mirko Nickel hatte sich besonders diesem Thema verpflichtet gefühlt. „Letztendlich ist Fußball ein Spiel und soll Freude bereiten.“, betonte der aktive Oberbrandmeister und ehrenamtliche Wehrführer der Laager Blauröcke immer wieder. Das Turnier selbst fand in einem Modus statt, bei dem jeder gegen jeden spielen konnte und damit alle Teams genug Spielzeit bekamen, um ihr Können zu präsentieren. Neben den Gastgebern waren Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Schwaan, eine Eltern-Kind Mannschaft des SV Warnow 90 Rostock, einer Abordnung der Stadt Laage, die mit ihrem Bürgermeister, Holger Anders, absolut beeindruckte und die Fußballaffinen Ausdauersportler der Laager Laufgruppe am Start. Fast drei Stunden rollte der Fußball, nach dem ersten Anpfiff, mit viel Einsatz und einem großen Maß an Freude. Rassige Zweikämpfe, spektakuläre Tore und natürlich die Freude an der Bewegung prägten den sportlichen Sonntag, der keine Wünsche offenließ. Die Siegermannschaft der Laager Laufgruppe, die auch als partnerschaftlicher Unterstützer aktiv waren und so zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen, musste am Ende nur einen Punkt abgeben. Das Spiel gegen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Laage endete unentschieden und zeigte, dass auch bei den Ausdauersportlern am Ende die Luft enger wurde. Auf den 2.Rang hatten sich die Aktiven der Schwaaner Feuerwehr gespielt. Mit zum Teil tollen Offensivfußball hatten sie sich in die Herzen der zahlreichen Zuschauer gespielt. Den 3.Platz erkämpften sich die Gastgeber von der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Laage vor den Mitarbeitern der Laager Stadtverwaltung und ihrem Bürgermeister. Den 5.Platz erkämpfte sich die sympathische Eltern-Kind Mannschaft aus Rostock in deren Reihen sogar ein Mädchen mitspielte. Im Zuge einer zünftigen Siegerehrung durften sich natürlich alle Mannschaften über Pokale freuen, die das Evangelische Militärpfarramt Laage bereitgestellt hatte. Letztendlich war das Turnier ein richtig gutes Erlebnis für alle Beteiligten und sicherlich ist dieses Event auch eine Neuauflage wert.

AST

Das Foto zeigt die Mannschaft der Laager Laufgruppe. Foto: Holger Anders