Zweiter Spieltag in den Bowling-Senioren-Ligen der Herren

Das Team des Schweriner BV beim zweiten Spieltag in den Bowling-Senioren-Liga

Foto: © Maike Poblenz

Schwerin (UP) – Der zweite Spieltag in den Bowling-Senioren-Ligen fand am Sonnabend, den 17.10., in Ribnitz-Damgarten auf den Bahnen im Leuchtfeuer Bowlingcenter statt. Los ging es für den Kapitänvertreter Dirk Steffen und seine Sportfreunde der ersten Mannschaft in der Oberliga mit dem Duell gegen den Stadtrivalen Schweriner BV. Sehr gute 227 Pins von Heiko Hacker und nicht weniger Gute 202 Pins vom Kapitänvertreter machten die 149 Pins von Mario Seemann mehr als wett. Der erste Sieg war damit eingefahren. Weiter ging es gegen den 1. Stralsunder BC. Die Bowler aus der Hansestadt wurden mit 562 zu 483 Pins besiegt. Gegen die Heimmannschaft 1. BC Rostock hatten die Schweriner Sportfreunde keine Chance, das Duell ging mit 475 zu 568 Pins deutlich verloren!

Im nächsten Spiel wurde gegen den Dritten des ersten Spieltags BC Pinschoner Rostock gebowlt. Mäßige 528 Pins reichten zum Punktgewinn. Im letzten Spiel kam es zum Spitzenduell Erster (BC Schwerin) gegen Zweiter (HCC BC Rostock) des ersten Spieltages. Auch hier reichten mäßige 526 Pins zum Punktgewinn. Wobei Dirk Steffen zur Höchstform mit 225 Pins auflief und der Ersatzspieler Uwe Poblenz sein schlechtestes Spiel mit 137 Pins ablieferte!

Insgesamt war es ein guter Spieltag! Musste man sich auch denkbar knapp mit drei Pins bei dem Gesamtergebnis den Hausherren 1. BC Rostock geschlagen geben und erreichte dadurch nur den zweiten Platz in der Tageswertung, wurde die Tabellenführung in der Gesamttabelle doch souverän verteidigt.

Nicht so gut lief es für die zweite Mannschaft in der Landesliga der Senioren. Hier werden ja keine direkten Duelle ausgetragen, am Ende zählen nur die Gesamtpins für die Punktevergabe. War man am ersten Spieltag noch ganz gut dabei, reichten diesmal 2274 Pins nur für einen Punkt.