106.Australian Open, das erste Grand Slam-Turnier des Jahres 2018

Symbolbild-Tennis

Wenn ein Jahr beginnt, ist der Tennisball in Australien nicht mehr weit. So ist es auch 2018. Ab 15.Januar und noch bis zum 28.Januar spielen die Tennis-Asse aus aller Welt bei den 106.Australien Open im Tennissport, die seit 1905 ausgetragen werden, und jährlich das erste Grand Slam-Turnier darstellen.

In den wichtigsten dortigen Entscheidungen, Damen-Einzel, Herren-Einzel, Damen-Doppel, Herren-Doppel und Mixed-Doppel ist jeweils Australien führend – im Herren-Einzel 50 Erfolge, im Damen-Einzel 43 Erfolge, im Herren-Doppel 63 Erfolge (plus 10 Erfolge für binationale Herren-Doppel mit australischer Beteiligung), im Damen-Doppel 43 Erfolge (plus 5 Erfolge für binationale Erfolge mit australischer Beteiligung) und im Mixed-Doppel 38 Erfolge (plus 13 Erfolge für binationale Erfolge mit australischer Beteiligung).

Aus deutscher Sicht gewannen im Damen-Einzel Steffi Graf (1988, 1989, 1990 bzw. 1994) sowie Angelique Kerber (2016) und im Herren-Einzel Boris Becker (1991 bzw. 1996).

In diesem Jahr, 2018, sind in der Olympiastadt von 1956 Melbourne für Schwarz-Rot-Gold Julia Görges (Geheim-Favoritin, die auch schon in Schwerin startete!), Angelique Kerber, Anna-Lena Friedsam, Andrea Petkovic, Tatjana Maria, Mona Barthel bzw. Carina Witthöft und Alexander Zverev, Mischa Zverev, Philipp Kohlschreiber, Florian Mayer, Jan-Lennard Struff, Maximilian Marterer, Cedrik-Marcel Stebe bzw. Peter Gojowczyk am (Tennis-)Ball.

Titelverteidigerinnen bzw. Titelverteidiger von 2017 sind Serena Williams (USA, Frauen-Einzel), Roger Federer (Schweiz, Herren-Einzel), Bethanie Mattek-Sands/Lucie Safarova (USA/Tschechien, Damen-Doppel), Henri Kontinen/John Peers (Finnland/Australien, Herren-Doppel) und Abigail Spears/Juan Sebastian Cabal (USA/Kolumbien, Mixed-Doppel).

Auch in Mecklenburg-Vorpommern wird 2018 bereits Tennis gespielt. Am 6.Januar 2018 gab es im Sportzentrum „belasso“ in Schwerin das „Groß- und Klein-Tennisturnier am Dreikönigstag“. Im Spätsommer 2018, vom 27.August bis 2.September, steht das „Schwerin International Seniors Open“, Bestandteil der Dunlop Senior Tour und seit 2012 ein Weltranglistenturnier, wieder auf der Agenda.

Tennissportliches Kalenderblatt (rostock-sport.de) vom 29.Januar 2016

Erster Grand Slam-Titel im Land der Kängurus?! / Angelique Kerber im Damen-Finale bei den „Australian Open“ / Zwischen Olympia 1908/2012 und Olympia 2016 / Ein Rostocker nahm 1908 am olympischen Tennis-Turnier teil…

Das olympische Tennis-Turnier in Rio im August „ruft“ bereits, auch wenn das olympische Turnier auf dem alt-ehrwürdigen Rasen in Wimbledon 2012 unvergesslich „lebendig“ bleibt…

Die Goldmedaillen gingen vor vier Jahren  an Serena Williams (USA/Damen-Einzel), Andy Murray (Großbritannien/Herren-Einzel), Serena und Venus Williams (USA/Damen-Doppel), Bob bzw. Mike Bryan (USA/Herren-Doppel) und Viktoria Asaranka/Max Mirny (Weißrussland/Mixed). Die USA wurden damit auch erfolgreichste Tennis-Nation bei den Spielen 2012 mit dreimal Gold, einmal Bronze, einem vierten Rang und einem fünften Rang.

Für das deutsche Tennis-Team gab es auch klasse Resultate: Angelique Kerber erreichte das Viertelfinale und Sabine Lisicki/Christopher Kas verpassten im Mixed Bronze ganz knapp.

Zwar starteten 2012 keine MV-Tennisspielerinnen und -Tennisspieler in Wimbledon. Aber vor 108 Jahren nahm der gebürtige Rostocker Friedrich Wilhelm Rahe am olympischen Tennisturnier 1908 in Wimbledon teil – im Einzel sowie im Doppel mit Oscar Kreuzer.

„Höchstspannung“ bei den „Australian Open“ 2016

Aktuell ist im Tennissport ebenfalls „Höchstspannung“ angesagt. Am 30.Januar stehen sich beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres 2016, den „Australian Open“ in der Olympiastadt von 1956, in Melbourne, im Damen-Einzel Angelique Kerber, die 1988, im Jahr des „Golden Slams“ von Steffi Graf, in Bremen geboren wurde und seit mittlerweile 13 Jahren Tennis-Profi ist, sowie die US-Amerikanerin Serena Williams gegenüber.

Serena Williams triumphierte bei den „Australian Open“ bislang sechsmal, für Angelique Kerber wäre es der erste Grand Slam-Titel…

Überhaupt  hat das australische Tennis-Turnier eine große Tradition, die auf das Jahr 1905 zurück geht und als gemeinsame Meisterschaft von Australien/Neuseeland konzipiert war und bis 1922 durchgeführt wurde. Zwischen 1922 und 1926 gab es dann die „Australasian Championships“ (Erste Siegerin 1922: Margaret Molesworth aus Australien), dann folgten die „Australian Championships“ von 1927 bis 1968 (für „Amateure“ vorbehalten, Erste Siegerin 1927: Esna Boyd Robertson aus Australien) und ab 1969 begann die Ära der „Australian Open“ (Erste Siegerin 1969: Margaret Court aus Australien).

Die Rekordsiegerin (bei Berücksichtigung der „Australian Championships“ und „Australian Open“) ist Margaret Court aus Australien mit 11 Erfolgen im Damen-Einzel zwischen 1961 und 1973. Bei den „Australian Open“ allein führt Serena Williams (USA) mit erwähnten sechs Erfolgen im Damen-Einzel das „Ranking“ an.

Aus deutscher Sicht triumphierte bei den „Australian Open“ Steffi Graf viermal (1988, 1989, 1990, 1994).

Die erfolgreichsten Nationen beim traditionsreichen  australischen Tennis-Turnier  im Damen-Einzel seit 1922 sind Australien (43 Erfolge), die USA (23 Erfolge), Deutschland (4 Erfolge), Serbien, Großbritannien  bzw. die Schweiz (jeweils 3 Erfolge), Tschechien/CSSR, Frankreich, Belgien sowie Weissrussland (jeweils 2 Erfolge) bzw. Russland und China (jeweils ein Erfolg).

Mal schauen, ob 2016 im Damen-Einzel die USA dank Serena Williams ihren 24.Erfolg oder Deutschland dank Angelique Kerber den 5.Erfolg im Frauen-Einzel feiern wird…

Tennissportliches Kalenderblatt (rostock-sport.de) vom 30.Januar 2016

Sensation im Damen-Tennis / Angelique Kerber entthront Serena Williams bei den „Australian Open“

Beim ersten Grand Slam-Turnier des Jahres 2016, den „Australian Open“ setzte sich die gebürtige Bremerin Angelique Kerber, Jahrgang 1988, in einem spannenden und hochklassigen Tennis-Match gegen die Top-Favoritin Serena Williams aus den USA mit 6:4, 3:6 und 6:4 durch und erkämpfte damit ihren ersten Grand Slam-Titel überhaupt. Eine Wahnsinns-Leistung der sympathischen Athletin!

Nach den Erfolgen von Steffi Graf bei den „Australian Open“ im Damen-Einzel 1988, 1989, 1990 und 1994 ist es der erst fünfte Sieg einer deutschen Spielerin bei diesem traditionsreichen australischen Tennis-Turnier.

Zugleich ist dieser Erfolg von Angelique Kerber der erste Grand Slam-Erfolg einer deutschen Tennis-Spielerin im Damen-Einzel seit Steffi Grafs Triumph 1999 bei den „French Open“ in Paris.

Im aktuellen olympischen Zyklus 2012-2016 gab es damit bei den „Australian Open“ vier verschiedene Siegherinnen im Damen-Einzel. Im Jahr 2013 gewann die Weissrussin Victoria Azarenka vor der Chinesin Li Na sowie Sloane Stephens (USA)/Maria Scharapowa (Russland). Ein Jahr später, 2014, siegte dann die Chinesin Li Na vor Dominika Cibulkova (Slowakei) sowie Eugenie Bouchard (Kanada)/Agnieszka Radwanska (Polen). Und im letzten Jahr, 2015, setzte sich Serena Williams (USA) vor Maria Scharapowa (Russland) und Madison Keys (USA)/Jekaterina Makarova (Russland).

In diesem Jahr war nun Angelique Kerber vor Serena Williams Beste vor . Das Halbfinale hatten 2016 auch Agnieszka Radwanska (Polen / Niederlage gegen Serena Williams) und Johanna Konta (Großbritannien / Niederlage gegen Angelique Kerber) erreicht.

… Nun werden jedoch die Champions 2018 ermittelt.

Marko Michels