Ronny Thoms (MC Bergring Teterow), Titelgewinner in der Klasse S40+ Foto: Bernd Weldner

Ronny Thoms (MC Bergring Teterow), Titelgewinner in der Klasse S40+
Foto: Bernd Weldner

Traditionell zum Saisonabschluss fand im Dehmener EVITA-Park die Meisterehrung des Landesmotorsportverbandes von Mecklenburg-Vorpommern für die Disziplinen Motocross und Enduro statt. In beiden Sparten konnten auch Fahrer, die für den MC Bergring Teterow starten, verdientermaßen Medaillen in Empfang nehmen. Seine äußerst erfolgreiche Enduro-Saison krönte der 43-jährige Ronny Thoms mit dem erneuten Titelgewinn in der Klasse S40+. Nach insgesamt 7 Läufen reichte ein dritter Platz beim abschließenden Rennen in Woltersdorf, um sich mit 13 Punkten Vorsprung die Meisterschaft vor dem Senioren-Europameister Arne Dohmeyer vom MC Rehna und Sascha Grimm vom MSC Kaltenkirchen zu sichern.

Auch in der separaten Wertung um die ADMV-Meisterschaft lag „Tosty“, wie er in der Szene genannt wird, zum wiederholten Male vorn.“ Ich freue mich riesig,dass mir das gelungen ist. Ich habe alle meine Ziele in 1019 erreicht. Vielleicht reicht es erneut zur Qualifikation zur Europameisterschaft“, formuliert der KTM-Pilot noch auf dem Podest die nächsten Ziele. In die Fußstapfen seines Vaters tritt offensichtlich auch Leon Thoms. Der 16-jährige sicherte sich in seinem ersten Enduro-Jahr auf Anhieb den Landesmeistertitel in der Hobbyklasse.

Die Titelgewinne bei den Motocrossern im Landespokal der Clubsportklasse sowie die ADMV-Meisterschaft runden auch für Leon ein äußerst erfolgreiches Motorsportjahr ab. “In der kommenden Saison möchte ich unbedingt bei der Deutschen Enduro-Meisterschaft dabei sein, aber auch weiterhin Cross fahren“, so sein Blick voraus. Mit Platz 4 in der Enduroklasse E2 durch Ralf Lübbe sowie einem vierten und fünften Platz in den jeweiligen Teamwertungen, zu denen auch Sandro Beise wertvolle Punkte beisteuerte, ist der Bergringklub auch in der Breite für die Zukunft gut aufgestellt.

Text: Hans-Werner Ruge