Volle Fahrerfelder zu Pfingsten auf dem Bergring

Nach Ablauf der Meldefrist f├╝r die motorsportlichen H├Âhepunkte zu Pfingsten auf dem Teterower Motodrom zeichnen sich sowohl f├╝r das ADAC 101. Bergringrennen als auch f├╝r das 19. Speedwayrennen um den Auerhahnpokal volle Fahrerfelder mit viel Qualit├Ąt ab. Auf der 1877m langen Grasbahn geht es in der K├Ânigsklasse 500 ccm neben dem traditionellen Handicaprennen um den Bergringpokal auch wieder um das Gr├╝ne Band und den Pokal der Nationen. Erneut dabei sind die Helden der letzten Jahre, also Paul Cooper und Mitch Godden aus England, Christian H├╝lshorst, Manfred Knappe, Stephan Katt und Robert Baumann f├╝r Deutschland. Aber auch ÔÇ×junge WildeÔÇť versuchen sich erstmals auf dem anspruchsvollen Kurs. In den Speed-Cross Klassen der Frauen und der M├Ąnner sind wegen ├╝bergro├čer Fahrerfelder sogar Qualifikationen f├╝r die Punktl├Ąufe erforderlich.

Die Rennen auf dem Bergring werden wieder durch die Quadklasse vervollst├Ąndigt. Insgesamt k├Ânnen sich die Fans auf etwa 20 L├Ąufe freuen. F├╝r den 19. Lauf um den Auerhahnpokal, der in diesem Jahr wieder am Pfingstsonnabend unter Flutlicht ausgetragen wird, hat indes ein ausgeglichenes internationales Fahrerfeld aus 9 Nationen gemeldet. Adam Ellis aus Gro├čbritannien will nat├╝rlich seinen 2019 im spektakul├Ąren 6-er Speedway gewonnenen Pokal verteidigen. Als absoluter Publikumsliebling gilt in der Bergring-Arena Antonio Lindb├Ąck, der temperamentvolle Schwede mit brasilianischen Wurzeln. Er ist ebenso dabei wie Kacper Gomolski aus Polen und der Lette Andzejs Lebedevs, welche ebenfalls schon mehrfach in den Teterower Siegerlisten standen. Die deutschen Farben werden durch den amtierenden Meister Norick Bl├Âdorn sowie Michael H├Ąrtel und Max Dilger vertreten.

Die aktuellen Fahrerfelder und alle Faninformationen zur Anreise, zu Park- und Zeltpl├Ątzen sowie die Zeitpl├Ąne werden auf der Homepage www.bergring-teterow.de ver├Âffentlicht.

Text: Hans-Werner Ruge

Nach oben scrollen