2 x Silbe und 2 x Bronze f├╝r Schweriner Fechter

Offene Th├╝ringische Meisterschaften schlie├čen intensive Trainingswoche ab

17 Fechter und Fechterinnen der FG Schwerin haben eine aufregende und anspruchsvolle Woche hinter sich gebracht. Den Anfang machten 3 intensive Trainingstage in der Landessportschule G├╝strow, an denen sich das Team auf die anstehenden Deutschen Meisterschaften der U17 und U13 vorbereitete. Am Freitag ging es von G├╝strow weiter nach Jena. Ziel waren die Th├╝ringischen Meisterschaften.

In spannenden und erfolgreichen Gefechten konnten die Schweriner:innen erleben, dass sie f├╝r die intensiven Trainingstage auch belohnt werden. Ebby Brusch und Felix Netzband (beide U13) konnten sich nach Vorrunde, Zwischenrunde und Direktausscheiden ins Finale fechten. Am Ende gewannen beide mit dem Florett die Silbermedaille. Lene Rehda ging eine Altersklasse h├Âher an den Start. In der U17 zeigte sie tolle Gefechte und holte schlie├člich Bronze. An Tag zwei avancierte Fabian Feldmann zum Medaillengewinner. In der AK U15 konnte er erst im Halbfinale gestoppt werden, womit er sich verdient ├╝ber Bronze freuen durfte.

An beiden Tagen erreichen 8 weitere Florettfechter:innen die 8er Finals. Rafael Radant (U17) wurde 5., Mila Goldammer (U17) belegte Platz 7, Hennes L├╝tge und Vincent Simoni (beide U13) kamen auf die R├Ąnge 7 und 8. Ebenfalls in die Top Ten fochten sich Haydn Vatter mit Platz 7 und Moritz Eymer mit Platz 8 (beide U15) sowie in der AK U13 Elin Oldag und Dora Paul mit Platz 7 und 8.

Das Trainergespann Christina Rode und Maik Schulz zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen ihrer Sch├╝tzlingen, die teils sogar eine Altersklasse h├Âher starteten um, wie sie sagen, eine Schippe draufzulegen: „Dies macht Mut und Ansporn f├╝r die noch vor uns liegenden Deutschen Meisterschaften und die folgende Saison.“

cr, red

Impressionen

Scroll to Top