Die“ hella marathon nacht“ in Rostock erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit. Für viele Lauffreunde in der Region hat die Veranstaltung in der fast 800-jährigen Hansestadt Rostock einen festen Platz im Lauf-Kalender. Außerdem suchen immer mehr Lauftouristen die sportliche Herausforderung inmitten des maritimen Flairs.
Für die Marathonis ging es nach dem Start am Neuen Markt durch die Innenstadt in Richtung Stadthafen. Der frühere Umschlagplatz des Seehandels ist heute eine Bummelmeile mit vielen Restaurants, Clubs, Geschäften und Museen. Anschließend verlief die Strecke idyllisch an der Warnow entlang in Richtung Krummendorf. Stärkste Läuferin des SC Laage war Stefanie Gewiese. Nach 4;34,19 Stunden erreichte sie das Ziel auf dem Neuen Markt. Der fast 64-jährige Klaus -Dieter Mauck war als schnellster Laager Clubläufer 16 Minuten vor ihr im Ziel.
Zeitgleich wurden die Halbmarathonläufer per Fähre an ihren Startpunkt am Ostufer Rostocks gebracht. Bernd Jänike lief als schnellster Laager Läufer nach 1;32,33 Stunde ins Ziel auf dem Neuen Markt. Bei den Damen überraschte Yvonne Lübs, nach 1;56,14 Stunde, als schnellste Läuferin aus Laage bei ihrer Halbmarathon Premiere. Neben Marathon und Halbmarathon erfreute sich auch die „Rostocker 7″ großer Beliebtheit. In diesem Rennen liefen die Athletinnen und Athleten 7 km durch die schönsten Ecken der Stadt. Pia-Marie Arendt lief in diesem Lauf auf den 2.Platz des Gesamtfeldes. Nach 33,22 Minuten konnte sie sich auch in Gegenwart ihrer Eltern feiern lassen. Schnellster Läufer des SC Laage war Ole Reinholdt. Er spurtete auf den 4.Platz des Gesamtfeldes, nach 26,20 Minuten ein. Sein 2.Platz in der Hauptklasse der Herren tröstete ihn nur ein kleines bisschen. Der Schülerlauf über 1,8 Kilometer rundete das Angebot perfekt ab. Benjamin Menge überzeugte als schnellster Junge des SC Laage, nach guten 8,24 Minuten. Schnellstes Mädchen wurde die 11-jährige Denise Koch. Als gesamt Dritte erreichte sie nach 7,39 Minuten das Ziel unter dem Jubel der vielen Zuschauer. Insgesamt liefen in Rostock an diesem Abend fast 2000 Läuferinnen und Läufer und machten aus der Marathonnacht einen Sommernachtstraum. Das nächtliche Finish am hell erleuchteten Neuen Markt lässt die Herzen jedes Ausdauersportlers höher schlagen und macht die Anstrengungen der zurückliegenden Kilometer ganz schnell vergessen. Ein ausdrückliches Lob gilt auch den vielen Zuschauern an der Strecke. Die Stimmung war unbeschreiblich und sollte auch als Dank an die Organisatoren gesehen werden. Der Sportclub Laage war bei der „15. hella marathon nacht „mit insgesamt 34 Läuferinnen und Läufern am Start.

SC Laage


Das Foto zeigt die Laager Clubsportler in Rostock.
Foto: Stefan Grobbecker