Titelverteidiger siegt 15:12 bei Bundesliga-Neuling 1860 München

München/Schwerin. Bundesliga-Premiere für München – jedenfalls im Boxen. Das Box-Team des Aufsteigers TSV 1860 München absolvierte am Samstagabend in der Halle an der Säbener
Straße seinen ersten Heimkampf – und zwar gegen den Titelverteidiger BC Traktor Schwerin. Der Deutsche Mannschaftsmeister war allerdings wegen mehrerer erkrankten Athleten mit drei
Ersatzboxern angereist.

Foto: Boxclub TRAKTOR Schwerin

Die Münchner Löwen zeigten vor allem in den ersten Kämpfen Zähne. Im ersten Kampf hatte Traktor-Federgewichtler Alen Rahimic einen schweren Stand. Seinen 38-jährigen Gegner Ramon
Sharafa konnte Alen selten stellen. Routinier Sharafa griff permanent und mit schnellen Händen an, in Runde zwei musste der Schweriner nach einigen Wirkungstreffen sogar angezählt werden.
Am Ende unterlag Rahimic nach Punkten – seine Aufholjagd am Ende von Runde zwei kam zu spät. Die Gastgeber gingen mit 2:1 in Führung.

Im Leichtgewicht konnte Razmik Sargsyan den ersten Traktor-Sieg erkämpfen. Der aus Kaltenkirchen für den BCT antretende Boxer gestaltete seinen Kampf gegen Youssuf Arabzadah souverän und gewann mit starker technisch-taktischer Leistung und wechselnden Auslagen nach Punkten. Es stand 3:3. Im dritten Kampf des Abends musste Traktor-Kämpfer Simon Rieth Lehrgeld zahlen. Gleich in Runde eins wurde er zweimal angezählt, der Ringrichter brach den Kampf darauf ab. RSC-Sieg für Ahmed Ham (1860 München) – 4:5.

Auch das vierte Faustgefecht ging verloren für den BCT. Der für den erkrankten Schweriner Nick Bier eingesprungene Assana Balde hatte gegen den technisch brillanten und ausgebufften „Black Flash“ Randy Botikali einen schweren Stand. Der „Schwarze Blitz“ Botikali sicherte den Löwen den Sieg und eine 7:5-Führung zur Pause des Kampfabends. Dann wendete sich das Blatt. Zunächst besiegte Traktor-Halbmittelgewichtler Heidar Chaker den athletischen und stets attackierenden Münchner Rechtsausleger Mehmet Avci mit einer starken Leistung. Es stand nur noch 8:7 für München. Vladislav Hitlin (BCT) gewann seinen Kampf gegen Fredi Knorp ebenfalls. Nachdem sich beide in Runde eins am Kopf verletzten, wurde der Kampf in der Ringpause abgebrochen und ausgepunktet – zugunsten von Vladislav.

Die wenigen angereisten Schweriner Fans machten „mehr Welle als das Münchner Publikum“ (gut 500 Leute), wie der Livestream-Kommentator anmerkte, als Georgy Gubeladze für Traktor gegen Serhat Parlak antrat. Nach großem Kampf entschied Georgy das lange ausgeglichene Gefecht für sich nach Punkten. Team Traktor ging erstmals in Führung – mit 11:10. Im Schwergewicht trat Melvin Kahrimanovic gegen Leo Kirschberger an. Der Münchner 2,10 Meter-Riese entschied mit langen Geraden die erste Runde für sich. Dann drehte Melvin den Kampf mit einer großartigen Willensleistung. Der Berliner Sportpolizist, in Runde eins noch von einigen Wirkungstreffern ziemlich beeindruckt, ging unbeirrt in den Angriffsmodus und gewann verdient nach Punkten. 13:11 – Titelverteidiger Traktor konnte den Kampfabend nicht mehr verlieren. In der letzten Begegnung des Abends trat der Gegner von Traktor-Gastboxer Gian Luca Micelli nicht mehr an. Die Münchner Bundesliga-Neulinge, die lange beeindruckend hartnäckigen Widerstand geleistet hatten, warfen gleich zu Kampfbeginn im Superschwergewicht das Handtuch. Endstand 15:12 für Team Traktor.

BCT-Sportdirektor Paul Döring freute sich über die „großartige Leistung unseres Teams“ und nicht zuletzt über die drei Boxer, die kurzfristig für erkrankte Athleten eingesprungen waren. „Danke an Simon Rieth, Assana Balde und Gian Luca Micelli“, sagte Döring. Auch BCT-Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Jens Hadler, der in München dabei war, zeigte sich ziemlich erleichtert: „Traktor hat eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und bewiesen, dass man nie aufgeben darf. Unser expliziter Dank gilt der spontanen Unterstützung durch den BC Gifhorn, besonders Trainer Vitali Boot, weil Gian Luca Micelli für unsere beiden erkrankten Superschwergewichtler Nelvie Tiafack und Florian Schulz einspringen konnte.“ Die Mission Titelverteidigung geht weiter. Jürgen Schultz

Resultate:

  • Federgewicht (bis 57 Kg): Alen Rahimic (BC Traktor) unterliegt Raman Sharafa (TSV 1860 München) n. P.
  • Leicht (60 Kg): Razmik Sargsyan besiegt Youssuf Arabzadah (1860 München) n. P.
  • Halbwelter (-63,5 Kg): Simon Rieth (BCT) unterliegt Ahmed Ham (1860 München) durch RSC 1. Rd.
  • Welter (-67 Kg): Assana Balde (BCT) unterliegt Randy Botikali (1860 München) n. P.
  • Halbmittel (-71 Kg): Heidar Chaker (BCT) besiegt Mehmet Avci (1860 München) n. P.
  • Mittelgewicht (-75 kg): Vladislav Hitlin (BCT) besiegt Fredi Knorp (München) n. P.
  • Halbschwergewicht (-81 Kg): Georgy Gubeladze (BCT) besiegt Serhat Parlak (München) n. P.
  • Schwergewicht (-91 Kg): Melvin Kahrimanovic (BCT) besiegt Leo Kirschberger (1860 München) n. P.
  • Superschwer (+ 91 Kg): Gian Luca Miceli (BCT) besiegt Cyrill Kanka (1860 München) kampflos n.P.

Text: Jürgen Schultz