U21-WM steht vor der T├╝r | Empor-Spieler in Kaderauswahl

Christian Wilhelm (HC Empor Rostock) abermals in die U21-Handball-Nationalmannschaft von Bundestrainer Martin Heuberger berufen

Knapp einen Monat vor dem Start der Handballweltmeisterschaft hat U21 Bundestrainer, Martin Heuberger die talentiertesten Handballer des Jahrgangs 2002 vom 21.- 24. Mai zum Kurzlehrgang in die Bundeswehr-Sportschule Warendorf geladen. Mit von der Partie ist auch Christian Wilhelm, Kreisl├Ąufer beim Zweitligisten HC Empor Rostock.

ÔÇ×Ich freue mich nat├╝rlich ├╝ber jede Nominierung und hoffe, dass ich einen Platz im finalen Kader bekomme. Jedoch gilt es sich zun├Ąchst auf den Verein zu konzentrieren. Wir wollen in den letzten Spielen nochmal zeigen, wozu wir im Stande sind und uns f├╝r unsere harte Arbeit belohnenÔÇť, so der Youngster des HC Empor.

Auch Andr├ę Wilk, Vorstand Sport beim HC Empor freut sich ├╝ber die Berufung. ÔÇ×Wir sind sehr stolz, dass mit Christian Wilhelm ein Spieler aus unseren eigenen Reihen f├╝r den Lehrgang in Warendorf nominiert wurde. Zum einen ist es eine Auszeichnung f├╝r die gro├čartige sportliche Entwicklung und professionelle Einstellung Christians in den letzten Jahren. Zum anderen ist es die Auszeichnung der Philosophie des HC Empor mit jungen Spielern auch im M├Ąnnerbereich zu arbeiten und diese stetig weiterzuentwickeln.ÔÇť

Christian Wilhelm beim Torwurf (Foto: Sebastian Heger)

Die Berufung Wilhelms zum Vorbereitungslehrgang ist damit fast gleichbedeutend der Einladung in den WM-Kader. Bundestrainer Heuberger machte deutlich, dass er so kurz vor dem Turnier keine Experimente mehr eingehen w├╝rde. Der Fokus in Warendorf wird auf Feinschliff, Einspielen und vielen Einzelgespr├Ąchen liegen.

Die Auftaktpartie der Weltmeisterschaft bestreitet die deutsche Mannschaft am 20. Juni um 19.30 Uhr in der Swiss Life Hall Hannover gegen Libyen. Am darauffolgenden Tag wartet die tunesische Auswahl, bevor im finalen Vorrundenspiel am 23. Juni Deutschland auf Algerien trifft. Sollte sich das deutsche Team f├╝r die Hauptrunde qualifizieren, w├╝rde es Magdeburg weitergehen.

F├╝r alle Fans, die die Spiele nicht vor Ort verfolgen k├Ânnen, ├╝bertr├Ągt Eurosport 1 die Partien frei empfangbar im TV.

Text: Joseph Herbst, Empor Handball

Scroll to Top