Bei fast schon frühlingshaften Bedingungen baten die Mitglieder der Laager Laufgruppe und Knut Wilke als Vertreter des Hauptsponsors zum nun schon traditionellen VIACTIV-Neujahrslauf. Und 107 Ausdauersportler waren der Einladung gefolgt und gestalten aus der genehmigten Laufveranstaltung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ein tolles Fest.
Nach einer Einweisung und kurzen Absprachen liefen oder walkten die Ausdauersportler in kleinen Gruppen über 3 und 6 Kilometer durch die Stadt Laage. Die 10 Kilometer Läuferinnen und Läufer zog es durch die Stadt, hinaus in die angrenzenden Dörfer und wieder zurück. Dabei hatten es die äußeren Bedingungen absolut in sich. Über Kopfsteinpflaster durch die attraktive Altstadt mit dem Rathaus, vorbei an Stadtvillen und ganz vielen neugestalteten Gebäuden, die die allermeisten Läuferinnen und Läufer sehr beeindruckten, galt es, das Gruppentempo zu halten und Teil der Läuferfamilie zu sein.
Auf eine Zeitnahme und sonst übliche Wertungen wurde traditionell verzichtet. Zurück im Gemeindehaus an der Recknitzkampfbahn wurde gefachsimpelt, der Trainingszustand bewertet und natürlich die Ziele für das kommende Wettkampfjahr dargestellt.
Im Ziel bekamen alle Ausdauersportler Erinnerungsmedaillen umgehängt und Kaffee, Kuchen, Obst und ein kräftiger Eintopf rundeten den Tag perfekt ab. Dafür hatten sich der Sponsor, die VIAVTIV-Krankenkasse, die Mitglieder der Laufgruppe und nicht zuletzt Freunde des Laager Laufsports mächtig ins Zeug gelegt. In gemütlicher, fast familiärer Runde ließen die Ausdauerbegeisterten ihren Vormittag mit einer Läufertombola ausklingen und verabschiedeten sich bei ihren Gastgebern zufrieden. Ein herzlicher Dank geht abschließend an die Ehrenamtler des Vereins die mit ihrer Arbeit für die gute Atmosphäre verantwortlich waren.

SC Laage

Das Foto zeigt Ausdauersportler vor dem Start. Foto: Stefan Grobbecker