Zwischen Baseball bis Volleyball: MV-Teams im vollen Einsatz

Baseball Symbolfoto

Symbolfoto

Die ballsportiven Teams aus M-V hatten am letzten September-Wochenende 2017 zahlreiche Großeinsätze – insbesondere im Handball.

In der Ostsee-Spree-Liga der Frauen kam die TSG Wismar dabei im zweiten Spiel der Saison 2017/18 zum zweiten Erfolg – mit 22:18 auswärts bei der SG OSF Berlin. Der Rostocker HC unterlag indes beim BFC Preußen mit 20:28. Wismar ist derzeit Zweiter, Rostock Siebenter in der Tabelle.

Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage war hingegen die Bilanz der Herren-Handball-Teams. Der Stralsunder V distanzierte den VfV Spandau mit 38:14 und die SG Uni Greifswald/Loitz kam beim VfL Tegel zu einem 26:25. Ein Remis schaffte der HSV Insel Usedom daheim gegen den Grünheider SV mit 25:25. Und der Bad Doberaner SV 90 musste eine 20:23-Heim-Niederlage gegen SV GW Werder hinnehmen. Stralsund ist nach drei Siegen Erster der Tabelle, Greifswald/Loitz als Aufsteiger Dritter, Usedom Sechster und Bad Doberan Zehnter.

Blick zur dritten Handball-Liga

In der dritten Liga im Handball der Herren kassierte der HC Empor Rostock die erste Saison-Niederlage nach drei Siegen in Folge. Beim HSV Hannover setzte es eine 27:30-Niederlage. Die Mecklenburger Stiere Schwerin, die nach zwei Spielen einen Sieg und eine Niederlage aufweisen, müssen am 24.September noch zu Hause gegen HF Springe ran. In der dritten Handball-Liga der Frauen empfangen die grün-weißen Schwerinerinnen den TV Oyten, der klarer Favorit ist. Jedoch: Die Schwerinerinnen hatten mit dem 24:11 Auswärtssieg in Travemünde einen herausragenden Saison-Einstand.

Seawolves jubeln

Den hatten auch die Rostock Seawolves in der zweiten Bundesliga im Herren-Basketball. Das neu formierte Rostocker Team triumphierte auswärts mit 72:67 bei den VfL Sparkassen Stars aus Bochum.

Beim Volleyball eher suboptimal

Nicht so gut lief es allerdings im Volleyball für M-V. Nachdem die deutsche Frauen-Nationalmannschaft mit reger Schweriner Beteiligung ihr Auftakt-Match bei den EM in Aserbaidschan/Georgien gegen Polen mit 2:3 verlor, setzte es auch Niederlagen für die MV-Teams in der zweiten Bundesliga der Damen und Herren. Die Männer des SV Warnemünde unterlagen nach dem Moerser SC (0:3 auswärts) auch dem Team der Helios Grizzlys Giesen mit 0:3 zu Hause. Bei den Frauen waren die Mannschaften der Stralsunder Wildcats und des VCO Schwerin ebenfalls nicht siegreich. Die Ergebnisse: BBSC Berlin gegen die Wildcats 3:2 und VCO Schwerin gegen VT Hamburg 2:3. Am 24.September kommt es zum Derby VCO Schwerin gegen die Stralsunder Wildcats. Die deutschen EM-Volleyballerinnen streben dagegen einen Sieg gegen die Ungarinnen an.

Übrigens: In der dritten Volleyball-Liga 2017/18 geht es für die Damen des 1.VC Parchim (gegen TSV Tempelhof-Mariendorf, auswärts) und den PSV Neustrelitz (gegen den Eimsbütteler TV, daheim) am Übergangswochenende September/Oktober 2017 los.

Goalball-EM mit Silber

Die deutschen Goalballer mit Reno Tiede vom Rostocker GC Hansa haben ihre EM in Lahti schon hinter sich. Und diese EM endete mit einem großartigen Erfolg für die deutsche Mannschaft – mit Silber hinter Litauen. DEr größte Erfolg bis dato – nach dem WM_Gold 1990.

Goldene Momente für Greifswalder Baseballer

Goldene Momente gab es zudem für die Greifswald Baltic Mariners. Im Finale der Baseball-Liga M-V gewannen sie das dramatische Endspiel in Schwerin mit 12:11 nach Verlängerung gegen die Schwerin Diamonds. Für die Greifswalder war es der fünfte Meistertitel „in Serie“ – nach 2013, 2014, 2015 und 2016. Den ersten Titel in der Baseball-Liga M-V hatten die Rostock Bucaneros 2011 gewonnen und der zweite Titel 2012 war eine Angelegenheit für die Lübeck Lizards II.

Last but not least: Hansa mit knapper Niederlage

Der FC Hansa Rostock verlor in der dritten Fußball-Liga der Herren leider auch – mit 1:2 auswärts beim Spitzenreiter SC Paderborn. Der FC Hansa Rostock ist momentan nach 10 Spielen in der Saison 2017/18 mit 3 Siegen, 4 Remis und 3 Niederlagen Achter der Tabelle.

Marko Michels

Update zum Handball (24.9., 19.00 Uhr):

Der SV GW Schwerin unterlag in der dritten Handball-Liga der Frauen zu Hause dem TV Oyten mit 22:26 und rangiert nun in der Tabelle auf Rang fünf. In der dritten Handball-Liga der Herren durften die Mecklenburger Stiere Schwerin aber jubeln – über ein 23:22 daheim gegen HF Springe. Die Stiere sind damit Tabellen-Achter. mm

PS: Auch die Tischtennis-Spieler, Beach-Tennis-Asse, Rugby-Aktiven, Faustballer und Bowler aus M-V waren am letzten September-Wochenende gefordert…

Symbolfoto – Baseball