22. Schweriner UNICEF-Lauf erzielt Spendenergebnis von 10.175 Euro

Das UNICEF-JuniorTeam des Gymnasiums Fridericianum und die UNICEF-Arbeitsgruppe Schwerin freuen sich über das Spendenergebnis, das beim traditionellen Benefizlauf für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen erzielt wurde. In diesem Jahr sind 445 Läufer gestartet, um Nothilfepakete für die Kinder im Jemen bereitstellen zu können, die so sehr unter dem Bürgerkrieg leiden. Aus den Laufkarten konnte ein Spendenergebnis von 10.175 € errechnet werden. Es sind insgesamt 1.774 Runden um den Pfaffenteich gelaufen wurden, was einer Strecke von 2.944 km entspricht.

Noch immer und ganz besonders in den Kriegsgebieten brauchen viele Kinder Hilfe, wie UNICEF sie als Nothilfe und Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Der Schweriner Pfaffenteich wird auch im nächsten Jahr Austragungsort für den UNICEF-Lauf sein.

Start des 22. Schweriner UNICEF-Laufes. FOTO: © UNICEF AG Schwerin