Toller Saisonabschluss beim Pohland Gedenkwettkampf

 Bentwischer Gruppengymnastinnen am 23.11.2019 in Schwerin beim Pohland Gedenkwettkampf

Gruppe KLK 7 (Zofia, Lina, Mina, Yara) – Foto: FSV Bentwisch

Es war ein toller Saison Abschluss für die Bentwischer Gruppengymnastinnen am 23.11.2019 in Schwerin beim Pohland Gedenkwettkampf. Gerade die jüngste Gruppe – startend in der KLK 7 ohne Handgerät – bekamen viel Lob von ihrer Trainerin Doreen Maaß und auch das Kampfgericht belohnte die tolle Übung mit einer Goldmedaille. Die erst 5 und 6 Jahre alten Gymnastinnen gehen nun hochmotiviert ins letzte Gruppentraining, um als einzige Gruppe des FSV Bentwisch am 30.11.2019 noch mal an den Start zu gehen.

Die FWK Gruppe (ab 15 Jahre) – turnend mit dem Handgerät Ball – konnte ebenso überzeugen und holte sich die Goldmedaille. Die tolle Micheal Jackson Choreographie bekam viel Beifall. Bei der SWK Gruppe (10-12 Jahre), welche ebenfalls Ball turnte, hieß es Nerven zu behalten. Denn diese Gruppe turnt in dieser Konstellation erst seit 4 Wochen zusammen und konnte sich dennoch die Silbermedaille sichern. Auch die JWK (12-15 Jahre) Gruppe turnte souverän mit dem Handgerät Reifen im ersten Durchgang ohne Verluste und erkämpfte sich somit die Silbermedaille. Gruppentrainerin Doreen Maaß ist mit allen Ergebnissen sehr zufrieden.

Für viele der Gruppengymnastinnen hieß es nun sich noch mal auf ihre Einzelübungen zu konzentrieren. Besonders stark und verlustfrei turnte hier Sarah v. d. Osten-Sacken im größten Teilnehmerfeld in der Altersklasse SWK. Mit nur 0,3 Zehntel verpasste sie ganz knapp die Bronzemedaille. Im Einzel kamen noch ein 6., 7., 8., 2x 10., 16. und ein 17. Platz hinzu. Auch hier ist Trainerin Petra Lorenz sehr zufrieden, denn das Teilnehmerfeld war mit den Vereinen Ahrensburg, Rendsburg, Schwerin, Neubrandenburg und Rostock sehr groß.

 Bentwischer Gruppengymnastinnen am 23.11.2019 in Schwerin beim Pohland Gedenkwettkampf

Gruppe JWK (Tara, Lotti, Mathilde, Lara, Paula) – Foto: FSV Bentwisch

Nun heißt am 30.11.2019 in Schwerin beim letzten Einzelwettkampf der Saison noch einmal alles zu geben, bevor es dann an die Weihnachtsauftritte geht.

Text: Petra Lorenz / FSV Bentwisch