BADMINTON Schwaan, 22.06.2018: Am vergangenen Freitag trafen sich zum 9. Mal, beim Schwaaner Nachtturnier 2018,  17 Mannschaften aus ganz MV. Dabei wurde die Disziplin Mixed ausgetragen. Alle Teams gingen mit jeweils 4/5 Gruppenspielen in die Vorrunde.

In den ersten Spielen des Abends trennten sich Benjamin Humke mit Johanna Schentschischin gegen das Gespann Elke Prehn (SSV) und Konrand Lange (BW) mit 2:0 Punkten. Auch SSV Paarung Andere Luckmann mit Franziska Kohls trennten sich im ersten Spiel mit einem 2:0 Punkte Sieg, gegen Rosi Pilger (SSV) und Holger Jahnke (BW) und übernahmen ebenfalls die Tabellenspitze in Gruppe B. Leider lief in Gruppe C das erste Spiel für die Paarung Philip Groß und Gabriele Lippert nicht so optimal und mussten sich gegen  die Sportsfreunde Thomas Zimmer und Annette Bissert (BW Grevesmühlen) mit 1:2 Punkte geschlagen geben. Leider verloren beide auch das 2. Spiel dieser Gruppe. Beide mussten sich in dem Spiel gegen Torsten Last und Anke Havemann (SV Dorf Mecklenburg)  geschlagen geben. (16:21; 19:21). Im Folgespiel konnten sie zusammen die 2 Punkte, souverän auf das eigene Konto verbuchen. Jedoch war die Qualifizierung für die Finalrunden der Paarung Groß/Lippert nicht mehr möglich. Die beiden Paarungen Humke/Schentschischin und Luckmann/Kohls gewannen Ihre nächsten Spiele in den Vorrunden und kamen den Finalrunden immer näher.

Das Gespann Janke/Pilger stand am Ende der Vorrunde, mit 2:8 Punkten auf dem 5 Gruppenplatz und holten in den Platzierungsspielen den 13 Rang. Parallel dazu mussten nun auch Luckmann/Kohls das Zepter an die Gegner Wigger/Vogt (SV Dorf Mecklenburg) abgeben und landeten nach diesem Spiel (1:2) auf Platz 2. Beide waren nun auf Schützenhilfe angewiesen und hofften auf eine Niederlage der Tabellenführer, um im Punktevergleich erneut die Spitze zu übernehmen. Doch am Ende hieß es Platz 2 in der Vorrunde. In den weiteren Platzierungsspielen, um die Gesamtwertung, erreichten beide den Platz 6, hinter Lange/Prehn (Platz 4). In Gruppe A qualifizierten sich Benjamin Humke/ Johanna Schentschischin (mit 10:0 Punkten) für die Finalrunden. Zusammen mit Niki Vogt / Matthias Wiggert (10:0 Punkte) vom SV Dorf MV, sowie Vertreter vom  BW Grevesmühlen Anette Bissert und Partner Thomas Zimmer (8:2) kämpfte man nun um den Gesamtsieg des Abends.

Zwei der ersten Finalspiele wurden über 3 Sätze entschieden. Jedem war klar, nun die Nerven zu behalten. Jeder noch so kleine Fehler wurde durch schnelle Angriffe und Schläge prompt bestraft. Das letzte Spiel um Platz 1, in dem noch alles möglich war standen sich Humke/Schentschischin und Zimmer/Biessert gegenüber. Beide konnten noch die Plätze tauschen. Bis zu diesem Zeitpunkt verteidigten die beiden Schwaaner die finale Gruppe und wollten die Führung an diesem Tag auch nicht mehr abgeben. Auch dieses Spiel konnte nicht in 2 Sätzen entschieden werden. Der erste Satz verlor der SSV mit knapp mit 20:22. Nach dem Seitenwechsel kam der SSV gut ins Spiel und führte prompt mit 7:1. Der gespielte Satz ging, zu Gunsten des SSV mit 21:14 aus.  Im letzten Satz, oder auch im sogenannten “Tie-Break“ wurde nun der Sieger des Turniers ermittelt. Nach dem letzten Satzball und somit Spielball stand ein Sieg der Schwaaner Paarung auf der Tafel. Mit einem 21:18 Sieg im letzten Satz, konnte die Führung und der Turniersieg verteidigt werden.

 

Plätze im Überblick:

Platz 1: Schwaaner SV  – Benjamin Humke und Johanna Schentschischin

Platz 2: SV Blau Weis Grevesmühlen – Thomas Zimmer und Annette Bissert

Platz 3: SV Dorf Mecklenburg – Matthias Wigger und Niki Vogt