Frauen ermitteln neuen Hallenmeister am 26. Januar

Acht Frauenteams kämpfen am 26. Januar 2019 in der Rostocker OSPA-Arena bei der Endrunde im AOK-Futsal-Cup um den Titel des Landesmeisters in der Halle. Nebst fünf Teams aus der AOK-Frauen-Verbandsliga konnte sich mit dem TSV 1860 Stralsund, dem Greifswalder FC und dem VfB Traktor Hohen Sprenz auch drei Mannschaften aus dem Kreisspielbetrieb für das Finalturnier in der Hansestadt qualifizieren.

Ex-Nationalspieler Cacau lost Top-Favoriten in die Gruppe A

Nach den beiden Qualifikationsturnieren am 12. Januar in Bützow wurde die Auslosung der beiden Vorrundengruppen für das Finalturnier durch den ehemaligen Nationalspieler Cacau vorgenommen, der als Ehrengast auf dem Neujahrsempfang des LFV M.-V. zugegen war. Der WM-Teilnehmer von 2010 loste dabei die beiden Regionalliga-Absteiger und derzeit führenden Teams der AOK-Frauen-Verbandsliga vom Rostocker FC und 1. FC Neubrandenburg 04 in die Staffel A. Die Vier-Tore-Städterinnen gehen darüber hinaus als Titelverteidiger in das Turnier.

Gruppe A: Rostocker FC, FSV 02 Schwerin, 1. FC Neubrandenburg 04, TSV 1860 Stralsund

Gruppe B: Rostocker FC 2, HSG Warnemünde, Greifswalder FC, VfB Traktor Hohen Sprenz

Der ehemalige Nationalspieler Cacau loste auf dem Neujahrsempfang des Landesfußballverbandes in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock die beiden Vorrundengruppen für das Finalturnier des AOK-Futsal-Cups der Frauen aus. An seiner Seite waren neben der AFM-Vorsitzenden Ulrike Balzer mit Lisa Dräger (Spielerin des Jahres 2018, HSG Warnemünde) und Line Eisenhardt (3. Platz bei der Wahl zur Spielerin des Jahres 2018, FSV 02 Schwerin) zwei Fußballerinnen, die sich mit ihren Teams für das Turnier am 26. Januar in der Rostocker OSPA-Arena qualifiziert haben. (Foto: LFV M.-V.)

AOK-Futsal-Cup der Frauen
Sonnabend, 26. Januar 2019 | 10 Uhr – ca. 14.30 Uhr
OSPA-Arena | Tschaikowskistraße 45, 18069 Rostock

Beginn der Vorrundenspiele: 10 Uhr
Beginn der K.o.- bzw. Platzierungsspiele: 12.50 Uhr (geplant)
Finale: 14 Uhr (geplant)

Quelle: LFV MV