Warendorf (Pferdesportverband MV) – Beim diesj├Ąhrigen Preis der Besten im Voltigieren in Warendorf/NRW setzte das Team Mecklenburg-Vorpommern mit herausragenden Leistungen ein deutliches Zeichen. Mit einer beeindruckenden Pr├Ąsenz auf dem Podium und einer starken Performance haben die voltigierenden Athleten des Landes Mecklenburg-Vorpommern ihre Klasse unter Beweis gestellt.

Amari Santamaria-Diaz, vertreten durch die Farben von MV, dominierte die Einzeljunioren-Kategorie mit einer Leistung, die die Zuschauer in Erstaunen versetzte. Unter der fachkundigen Anleitung von Longenf├╝hrer Hauke Th├╝mmler und begleitet vom Lewitzer Meran, zeigte Santamaria-Diaz eine bemerkenswerte Performance. Nach einem starken Beginn mit Platz 3 in der Pflicht, steigerte sie sich mit einem ├╝berw├Ąltigenden Auftritt in der ersten K├╝r auf Platz 1. Mit einer souver├Ąnen Leistung in der zweiten K├╝r sicherte sich Santamaria-Diaz den Gesamtsieg im Einzelvoltigieren der Junioren, ein verdienter Triumph f├╝r das talentierte Mitglied des Teams MV.

Mia Jolien Hohmann bei der Sichtung zum Preis der Zukunft in G├╝strow;
an der Longe von Hennrika Nehls (Foto: ┬ę T. Hohmann)

Auch Mia Jolien Hohmann hinterlie├č einen bleibenden Eindruck beim Preis der Zukunft im Einzelvoltigieren. Unterst├╝tzt von Rafaello und geleitet von Hennrika Nehls, zeigte Hohmann gute Leistungen. Mit einem beeindruckenden zweiten Platz in der Pflicht und einem soliden sechsten Platz in der K├╝r pr├Ąsentierte sich Hohmann als aufstrebendes Talent. Am Ende des Wettbewerbs belegte sie einen bemerkenswerten f├╝nften Platz im Gesamtklassement, ein vielversprechender Einstieg f├╝r die junge Athletin im Preis der Zukunft. Das Team Mecklenburg-Vorpommern ist stolz auf die Leistungen von Amari Santamaria-Diaz und Mia Jolien Hohmann.

Diese herausragenden Ergebnisse unterstreichen das Engagement und die harte Arbeit der Athleten sowie die professionelle Betreuung durch ihre Trainer und Longenf├╝hrer.

Nach oben scrollen