Landesoberliga der Herren spielte ersten Spieltag in Stralsund

Schwerin (UP/DS) – Am Sonnabend endete die Bowlingfreie Zeit, die Landesoberliga der Herren startete in Stralsund in die neue Saison. Wie in der Vorsaison gehen zwei Herrenmannschaften des BC Schwerin in der auf acht Mannschaften aufgestockten Staffel an den Start. Eine weitere Neuerung ist die Reduzierung der Spielerzahl pro Mannschaft auf vier.

Für die erste Mannschaft um ihren Kapitän André Riess kann es nur um den ersten Platz gehen und damit berechtigt zu sein an den in diesem Jahr ausgefallenen Aufstiegsspiele zu 2. Bundesliga teilzunehmen. Für die zweite Mannschaft um ihren Kapitän Dirk Steffen kann es nur darum gehen, den Abstieg zu vermeiden!

Der Spieltag verlief insgesamt ganz gut. Die erste Mannschaft spielte mit Heiko Hacker, Jens Stüdemann, Daniel und André Ries und konnte von sieben Spielen vier gewinnen! Das brachte acht Punkte ein und da man das beste Gesamtpinergebnis erspielte kamen weitere acht Punkte hinzu. Das war am Ende den zweiten Platz.

Schwerer war es für die zweite Mannschaft, die in der Besetzung Dirk und Matthias Steffen, Paul Autrum, Paul Ahrenberg und Patrick Pieper angetreten war. Gelang auch im ersten Spiel eine Überraschung mit dem Sieg gegen die eigenen Vereinssportfreunde, so folgten fünf Niederlagen. Im letzten Spiel gelang dann wieder ein Sieg! Das machte am Ende vier Spielpunkte und ein Bonuspunkt quasi für die Anwesenheit. Tagessieger wurden die Hausherren aus Stralsund. Hier wurde Mathias Tramp mit einem Schnitt von 225,86 Pins Tagesbester. Ihm gelang im 6. Spiel sogar ein perfektes Spiel mit 300 Pins, also 12 Strikes in Folge.

Der nächste Spieltag wird dann ein Heimspiel am 04.10.20 in Schwerin im Bowl In sein.

Quelle: BVMV