BSC 95 II feiert zu Hause Drei-Punkte-Erfolg

Am letzten Januar-Sonntag fand f├╝r vier Mannschaften der 7. Bezirksliga-Spieltag in Schwerin statt. Beim BSC 95 zu Gast waren Teams aus Rostock, Dorf Mecklenburg und B├╝tzow. Wobei die letzteren beiden in die Duelle mit den Landeshauptst├Ądtern gehen sollten.

In der ersten Begegnung trafen Schwerins 2. Vertretung auf den derzeitiger Tabellenprimus, den Mecklenburger Sportverein. Die Voraussetzungen f├╝r die Herrendoppel und -einzel waren dennoch sehr gut. Im 1. Herrendoppel lieferten sich Arsalan Yousefimoein und Felix T├╝rmer eine spannende Partie gegen Oeser/Sch├╝tt. Fiel der erste Satz noch deutlich aus, unterlag man im zweiten Satz knapp zu 19. Das 2. HD allerdings konnten Neuling Roman Pokrasen und Routinier Ren├ę Drews f├╝r sich entscheiden. Und das, obwohl die beider vorher noch nie miteinander gespielt hatten. Im Mix ├╝berzeugte Pokrasen erneut, diesmal an der Seite von Lena Vater. Weil sowohl das Damendoppel, das Dameneinzel als auch das zweite Herreneinzel an die G├Ąste abgegeben wurden, gab es maximal noch die M├Âglichkeit zum Unentschieden. In den verbliebenen zwei Spielen lieferten sich die Kontrahenten jeweils drei hei├č umk├Ąmpfte S├Ątze. Schwerins erster Herr A. Yousefimoein fand schlie├člich sein Spiel und gewann sein Match. Bruno Seichter traf im 3. HE auf einen etwas angeschlagenen Kontrahenten. Am Ende konnte sich der Joungster knapp durchsetzen und sicherte f├╝r Schwerin das 4:4.

In der zweiten Partie traf man auf die Tabellennachbarn aus B├╝tzow. Das 1. HD, diesmal bestritten in der Kombi Drews/T├╝rmer, ging trotz wackeliger Nerven nach 3. S├Ątzen an die Gastgeber. Die beiden Youngsters Seichter und Pokrasen holten mit ihrem Sieg im 2. HD den n├Ąchsten Punkt. Ute L├╝dtke und Lena Vater hatten in ihrem Doppel erwartungsgem├Ą├č wenig Chancen. Auch im Dameneinzel war nichts zu holen. Allerdings holten es die Herreneinzel wieder raus. Ren├ę Drews gewann gegen Hellwig und Roman Pokrasen gegen Dettweiler. as dritte Einzel entwickelte sich zu einem sprichw├Ârtlicher Krimi. Nach langen Ballwechseln u├╝ber die volle Distanz gewann auch Seichter sein Match und sicherte so dem BSC den vorzeitigen Sieg. Weil etwas ├╝berraschend auch A.Yousefimoein/Vater das Mixed verlor, trennten sich beide Vereine mit einem Spielstand von 5:3.

FAZIT:
Somit holte Schwerin II am Wochenende 3 von 4 Punkten und kletterte auf den siebten Tabellenplatz. Gleichzeitig trennt die Landeshauptst├Ądter lediglich ein 3-Punkte-R├╝ckstand auf die derzeitigen Tabellenvierten aus Ribnitz-Damgarten. Zwei Punktspiele stehen bis zum Saisonende noch aus. Maximal 8 Punkte sind theoretisch noch zu holen. Das BSC-Team ist jedenfalls hochmotiviertÔÇŽ

├ťbrigens: Der PSV Rostock 2 trennte sich vom Mecklenburger SV mit 3:5. Gegen den TSV B├╝tzow erspielten die Hansest├Ądter ein 4:4.

Text: PM BSC 95 Schwerin

Scroll to Top