Bezirksliga-Team auch am zweiten Spieltag nicht in voller Stärke

Der zweite Spieltag in der Bezirksliga fing für die dritte Mannschaft des BSC 95 Schwerin mit einem satten Dämpfer an. Nachdem noch händeringend ein vierter Herr organisiert werden musste, fiel kurzfristig auch noch eine Dame wegen Verletzung aus. Leider konnte hierfür auf die Schnelle kein Ersatz gefunden werden. Somit sollte das Team um Kapitän Olaf Weis nur mit einer einzigen Spielerin nach Bützow anreisen. Den Regularien entsprechend gingen damit jeweils zwei Spiele kampflos an die Gegner: das Dameneinzel und das -doppel. Der Dämpfer sollte aber nicht lange auf die Moral schlagen. Immerhin hatten die verbliebenen fünf Mannschaftsmitglieder ihre eigenen Spiele selbst in der Hand.

Die dritte Vertretung des BSC 95 Schwerin musste sich in der Bezirksliga mit einer Niederlage und einem Unentschieden zufrieden geben. Foto: Olaf Weis, BSC95

Der erste Gegner des Tages war der BSV Greifswald. Mit einem passablen Wettkampfeinstieg sollten sich Tom Buske und René Drews im ersten Herrendoppel präsentieren. Trotz engagierter Gegenwehr verloren die beiden ihr Spiel mit 14:21 und 17:21. Das zweite Doppel entschieden Abd Lazquani und Olaf Weis mit 22:20 und 21:15 für sich. Die folgenden Herreneinzel verloren René, Abd und Olaf deutlich. Gegen die Vorpommern fand hier keiner der drei Schweriner ein Rezept. Zuletzt ging noch das Gemischte Doppel mit Lena Vater und Tom Buske auf den Court. Souverän entschieden sie mit 21:10 und 21:16 ihre Partie für sich. Ein Lichtblick für die folgende Begegnung. Endstand 2:6

Als nächstes wartete der gastgebende TSV Bützow auf die Landeshauptstädter. Jetzt sollte es klappen, es musste. Mit leicht veränderter Aufstellung ging man jetzt zuversichtlich ins Getümmel.
Tom und René konnten das erste HD diesmal, wenn auch knapp, mit 20:22 und 18:21 gewinnen. Ein kurzes Aufatmen seitens des BSC 95. Teamkapitän Olaf und Nachwuchsspieler Abd bildeten erneut eine überraschend gute Paarung. Leider fehlte hier und da ein wenig Glück und taktische Finesse. Zu 17 und 16 gingen die Sätze schließlich an die Gegner. In den Einzeln konnten Tom und René überzeugen und sicherten ihrem Team zwei weitere Punkte. Weil Abd sein Spiel wiederum verlor (8:21 und 11:21), sollte das letzte Spiel des Tages über ein Unentschieden oder eine erneute Niederlage entscheiden.
Dieses Mal schlug Lena zusammen mit Olaf auf. Ihre gemeinsame Spielerfahrung sollte sich auszahlen. Mit einem Knaller Ergebnis von 21:19 und 21:09 verließen beide freudestrahlend das Feld. Endstande 4:4.
Somit liegt die 3. Mannschaft nach ihrem zweiten Punktspiel auf einem soliden 5. Tabellenplatz.

Am kommenden Samstag startet die erste Mannschaft in die Saison. Die Landesligisten wollen sich in Greifswald gegen die Top-Teams des SV Motor Süd Neubrandenburg sowie der Spielgemeinschaft BSV Einheit Greifswald / Güstrower SC 09 beweisen.