6:2 gegen TSV Graal-Müritz und 1:7 gegen Ribnitzer SV

Am Sonntag lud der BSC 95 Schwerin zum 3. Spieltag in der Bezirksliga. 5 Mannschaften waren zu Gast in der heimischen Sporthalle auf dem Großen Dreesch, darunter die Vertretungen des TSV Graal-Müritz und des Ribnitzer SV.

Die Schweriner um Teamkapitän Olaf Weis, die bislang noch keinen Sieg verbuchen konnten, hatten sich vor allem für die erste Begegnung einiges vorgenommen. Immerhin standen bereits vor den Partien zwei gewonnene Spiele auf der Habenseite (das Damen- und das Gemischte Doppel) – die Gäste aus Graal-Müritz reisten nur mit einer Dame an. Die Eröffnung machten die beiden Herrendoppel Frederik Hewelt/René Drews und Olaf Weis/Ronald Böttcher. Und jeweils kamen sie siegreich vom Feld. Während Olaf auch sein Einzel gewinnen konnte, war im 1. und 2. HE sowie im Dameneinzel Nervenflattern angesagt. Ronald ging über die volle Distanz, fand aber kein Rezept gegen seinen Kontrahenten. Frederik, der noch am Vortag eine kräftezehrende Landesjugendmeisterschaft bestritt, standen vor allem körperliche Müdigkeit und Schlafmangel im Weg. So schlichen sich haufenweise unnötige und selbstverschuldete Fehler ein. Am Ende musste er sich nach gewonnenem ersten Satz doch noch seinem Graal-Müritzer Gegner beugen. Ganz ähnlich bei Milena Boelssen. Nur dass die 15-Jährige deutlich fitter schien. Auch sie ging in den Entscheidungssatz. Und diesmal ging der Punkt an die Gastgeber. Endstand BSC 95 III vs. TSV Graal-Müritz: 6:2 – Ziel erreicht.

Im zweiten Aufeinandertreffen des Tages ging es gegen die favorisierten Ribnitzer. Allerdings sollten sich einige Spiele deutlich knapper gestalteten als vermutet. So gingen beide Herrendoppel und drei von vier Einzel nur haarscharf verloren. Ronald und Milena erkämpften sich sogar einen dritten Satz. Indes gingen das Mixed und das Damendoppel deutlich an den SV. Den Ehrenpunkt holte sich ein wieder erstarkter Frederik Hewelt. Im ersten Einzel ließ er seinem Gegner zu keiner Zeit eine Chance und ging somit nach zwei kurzen Sätzen als Sieger vom Court. Trotz der deutlichen Niederlage war die Begegnung insgesamt eine knappe Angelegenheit. Ein Unentschieden oder gar ein Sieg waren zum greifen nahe. Schade aber nicht enttäuschend. Endstand BSC 95 III vs. Ribnitzer SV: 1:7

Es spielten: Frederik Hewelt, Ronald Böttcher, René Drews, Olaf Weis, Milena Boelssen, Lena Vater