BSC 95 Schwerin lud Mitglieder und Gäste zum AirBadminton auf die Schwimmende Wiese

Was ein starker Saisonbeginn. Am Samstag der blendende Turnierstart des Schweriner Nachwuchses beim Kinder- und Jugendpokal in Güstrow. Am Folgetag dann das AirBadminton Event vor der wahrscheinlich schönsten Kulisse Norddeutschlands. Denn für Sonntag hatten der BSC 95 alle seine großen und kleinen Vereinsmitglieder samt Familien auf die Schwimmende Wiese, in den Schlossgarten geladen um gemeinsam Federball, AirBadminton und Crossminton zu spielen. Dazu war die ganze Veranstaltung für Besucher und spontan Entschlossene offen.

Auf 300 m² wurde Federball, Airbadminton und Crossminton gespielt. | Foto: BSC 95 Schwerin e.V.

Zwar verkürtzte das regnerische Sonntagswetter den gemeinsamen Aufenthalt am Schloss, doch immerhin konnten sich die Vereinssportler ganze 4 Stunden lang auf rund 300 Quadratmetern bestens präsentieren. Die Bälle flogen nur so durch die Luft und über die vielen aufgebauten Netze. Für versierte Badmintonspieler:innen war das schon eine ordentliche Umstellung, so ganz im Freien und auf Rasen. Aber glücklicherweise wehte uns nur eine leichte Briese um die Ohren und die neu entwickelten AirShuttles konnten nach etwas Übung weitgehend überzeugen.

Abseits der Felder wurde bei bester Laune geklönt, geschnackt, sich ausgetauscht und ganz nebenbei potentielle Neumitglieder geworben. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten gab es in der Bastelecke und aus dem Spielmobil der Schweriner Sportjugend. Somit war der vergangene Sonntag auch Ersatz für die im letzten Jahr ausgefallene Feier zum 25-jährigen Vereinsjubiläum. „Die Fotos können jedenfalls nur ansatzweise widergeben, wie cool der Tag war“, so Pressewart Patrick Dettmann.

Sport, Spiel und Spaß – Vereinsmitglieder und Gäste ließen es sich auf der Schwimmenden Wiese gut gehen. | Foto: BSC 95 Schwerin e.V.

Der Vereinsvorstand bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfer:innen, Unterstützer:innen und Freund:innen des BSC, welche mitgeholfen haben, dieses doch recht spontan ins Leben gerufene Event auf die Beine zu stellen. Sei es bei der Vorbereitung, mit dem zur Verfügung stellen von Equipement, beim Auf- und Abbau oder mit ihrem Engagement vor Ort.

Patrick Dettmann gibt dann gleich noch einen Ausblick auf 2022: „Auf jeden Fall soll es eine zweite Auflage geben. Außerdem werden wir dann wahrscheinlich sogar beim nächsten Insel- und Strandfest in Zippendorf mit von der Partie sein.“