Der Peenesportclub Demmin wollte sich auch dieses Jahr zum Peenefest einbringen und so organisierten die Vereinsmitglieder traditiongsgemäß ein Badmintondoppeltunier für Damen und Herren.

Symbolbild

Auf die verschickten Einladungen hin fanden insgesamt 66 Badmintonspier den Weg in die Demminer beerman arena. 26 Damen und 40 Herren aus Rostock, Greifswald, Grimmen, Stralsund, Anklam, Altentreptow, Malchin, Neubrandenburg, Bützow und vom einheimischen Verein spielten in 7 Stunden die Sieger in zwei Leistungsklassen aus. Ein besonderer Höhepunkt war die Teilnahme von 8 indischen Badmintonspielern, die an der Uni Rostock studieren.

Bei den Damen der Leistungsklasse A erspielten sich Diana und Sophia Mundt aus Malchin, welche aber in der Liga für den Peenesportclub antreten, ohne Satzverlust die Siegerpokale. Die Plätze 2 und 3 erreichten Doppel aus Bützow und Greifswald. In der Leistungsklasse B sicherte sich Jacqueline Fabian vom einheimischen PSC mit ihrer Stralsunder Partnerin Jenny Rahn den Sieg. Im Finale besiegten sie ein Anklamer Doppel. Platz 3 holten sich im kleinen Finale eine Bützower Paarung.

Bei den Herren der Leistungsklasse A besiegte ein Greifswalder Doppel im Endspiel unsere Demminer Torsten Wendt und Dirk Hellmuth. Der dritte Platz ging ebenfalls nach Greifswald. Das Finale der Landesklasse B bestritten ein Anklamer und ein Stralsunder Doppel. Hier holte sich die Anklamer Paarung den Turniersieg. Auch das kleine Finale entschied ein Anklamer Doppel für sich, nach hartem Kampf gegen Dirk Manthey und Mirko Hensel vom Peenesportclub Demmin.

Am Ende waren sich alle einig, das dieses Turnier an Spaß, Spannung und Leistung alles zu bieten hatte. Ein herzlicher Dank geht an alle fleißigen Helfer, von Tunierleitung bis Kantine, ohne denen dieses Turnier nicht so super gelaufen wäre.

Text: Dirk Hellmuth / PSC Demmin