Landeshauptstadt übernimmt Staffelstab von der Stadt Siegburg

Das im Corona-Jahr 2020 in Schwerin geplante – und dann abgesagte – Bundes-Radsport-Treffen findet vom 24. bis -30. Juli 2022 in der Landeshauptstadt statt. Das Bundes-Radsport-Treffen ist das jährliche Sommertreffen der Breitensportszene im Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Das mit bis zu 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bundesweit größte Treffen der Amateurradsportszene bietet sowohl Gelegenheit zur sportlichen Betätigung als auch Gelegenheiten zum gegenseitigen Austausch und zum Kennenlernen der Bandbreite des organisierten Radfahrens für die Menschen der jeweiligen Region.

 Bundesradsporttreffen findet 2022 in Schwerin statt | Landeshauptstadt übernimmt Staffelstab

Oberbürgermeister Rico Badenschier und Stadtpräsident Sebastian Ehlers übernahmen den Staffelstab zur Durchführung des Bundes-Radsport-Treffens 2022 in Schwerin.  Foto: Radsportverband MV

Das Bundes-Radsport-Treffen wird durch die Kommission Breitensport des BDR jährlich neu vergeben. Für 2020 hatte sich der Radsportverband MV um die Ausrichtung beworben und den Zuschlag erhalten. Nachdem das Bundes-Radsport-Treffen in diesem Jahr in Siegburg stattfand, wurde Schwerin für das Jahr 2022 erneut als Ausrichterin der Traditionsveranstaltung bestätigt. Am Dienstag übernehmen Oberbürgermeister Rico Badenschier und Stadtpräsident Sebastian Ehlers den Staffelstab vom diesjährigen Veranstalter.

„Schwerin hat eine gut organisierte Radsportszene, die sich in öffentlichkeitswirksame Mitmachaktionen für das Fahrradfahren wie das jährliche Stadtradeln einbringt, regelmäßig organisierte Radwandertouren anbietet, Kontakte zu Radsportlerinnen und Radsportlern in unseren Partnerstädten pflegt und sich aktiv in die Ausgestaltung der städtischen Infrastruktur für den Radverkehr einbringt. Vom Bundes-Radsport-Treffen versprechen wir uns weiteren Rückenwird und höhere Bekanntheit für radtouristische Angebote in der Region“, so Oberbürgermeister Rico Badenschier.

„Unser Anliegen ist es, mit dieser bundesweiten Veranstaltung Mecklenburg-Vorpommern als Radfahrland zu präsentieren, indem wir gemeinsam mit den Radsportvereinen in den Regionen zu radtouristischen Angebote einladen“, sagt der Leiter des BRT-Organisationsbüros Uwe Meinke.

Das Bundes-Radsport-Treffen ging aus dem ehemaligen „Bundestreffen der Radwanderfahrer“ hervor, welches erstmalig 1950 in Mönchengladbach stattfand. Es wird von Radsportvereinen ehrenamtlich in Kooperation mit der Bundes-Ehren-Gilde veranstaltet und organisiert. Über viele Jahre fand das BRT nur an einem Wochenende statt. Seit 2005 bietet das Treffen als touristischen Schwerpunkt eine ganze Tourenwoche mit sportlich ambitionierten Radtourenfahrten zwischen 40 und 110 km und Radwanderungen für Familien, Jung und Alt in die Region an.

Ein touristisches Rahmenprogramm bietet zusätzlich vielfältige Angebote zu den Sehenswürdigkeiten sowie gesellige Zusammenkünfte. Gleichzeitig radeln Vereinsgruppen aus ganz Deutschland in Etappen zum Austragungsort, an dem sie meist am Freitag eintreffen und begrüßt werden. Nach einer gemeinsamen Ausfahrt am Samstag endet die Woche mit einer großen Abschlussfeier.

Das Bundes-Radsport-Treffen ist offen für Jedermann. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht notwendig. Zugelassen sind Rennräder, Tourenräder, Mountainbikes, Tandem und E- Bike (begrenzt bis 25 km/h). Für alle Teilnehmer besteht Helmpflicht. Der RSV MV erwartet Teilnehmer aus ganz Deutschland, Dänemark den Niederlanden und Österreich.

Wie erfolgt die Anmeldung?

Informationen zum BRT 2022 findet man ab sofort auf www.brt-2022.de Die zentrale Anmeldung über diese Internetseite wird am 01.02.2022 freigeschaltet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich täglich bis spätestens eine Stunde vor dem Start in die Starterlisten einzuschreiben.

Welche Strecken werden angeboten?

Die geplanten Radtourenfahrten (RTF) werden als Thementouren präsentiert. Auf dem Plan stehen z.B: „Der Lewitzroller“, „Die Sagsdorfer Brücke“, „Der Wallensteingraben“, das „Schloß Ludwigslust“, eine „Kräutertour Kloster Rehna“. Auf den Strecken werden Kontroll-und Versorgungspunkte eingerichtet. Die Strecken werden ausgeschildert, sind aber auch per GPS abzufahren.
Eine vorläufige Streckenplanung ist bereits unter www.brt-2022.de einzusehen.

Zusätzlich zum RTF – Angebot sollen, in enger Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe des ADFC, Familienradwanderungen angeboten werden.

Quelle: LHS Schwerin