Goalball

Mach mit!

Präsentiere deinen Sportverein.

Hier informieren

Goalball in Mecklenburg-Vorpommern

Loading

Informatives zu Goalball

Goalball ist eine Ballsportart für Sehbehinderte Menschen. Die beiden 3er-Mannschaften versuchen dabei den 1,25kg schweren Klingelball in das Tor des Gegners zu bugsieren. Gespielt wird auf einem 9m x 18m großen Spielfeld (das entspricht einem Volleyballfeld) auf Tore mit 9m Breite und 1,30m Höhe. Die Spieldauer beträgt zweimal 12 Minuten. Um Chancengleichheit bei unterschiedlich stark ausgeprägten Sehbehinderungen herzustellen. Der Hallenboden ist versehen mit tastbaren Linien, die es den Spielern ermöglichen sich auf dem Spielfeld zu orientieren. Der Spielball besteht aus Hartgummi. In seinem Inneren ist ein Glöckchen montiert, damit eine akustische Ortung möglich wird. Während dem Spiel muss der Ball flach über den Boden geworfen werden. Das Spiel endet nach Ablauf der Spielzeit oder bei sobald eine der Mannschaften mit zehn Toren in Führung geht. Da bei Auszeiten die Uhr angehalten wird, kann ein Spiel aber durchaus 50 Minuten und länger dauern.

Entwickelt wurde das Spiel von Hans Lorenzen und Sepp Reindle als attraktive Sportart für Kriegsversehrte und wurde im Jahr 1946 das erste Mal gespielt. In Deutschland wird Goalball unter dem Dach des Deutscher Behindertensportverband DBS organisiert. Der Sport ist seit 1976 paralympisch. Eine Bundesliga wird seit dem Jahr 2014 ausgetragen. Dabei kämpfen acht Teams an je fünf Spieltagen um die Meisterschaft. Die erste Weltmeisterschaft fand im Jahr 1987 in Österreich statt.

In Mecklenburg-Vorpommern ist der Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. kurz VBRS eine bekannte Größe. Der RGC Hansa ist eines der erfolgreichsten Teams aus Mecklenburg-Vorpommern. Sie spielen in der ersten Bundesliga und rangieren dort aktuell auf Platz 4. Ein Trainingsstützpunkt für Nachwuchs findet sich zum Beispiel beim Landesstützpunkt Nachwuchs des VfL Blau-Weiß Neukloster e.V. am Jahnsportplatz in der Sporthalle der Landesschule für Sehbehinderte und Blinde.

Während der VfL Neukloster sich eher an Kinder und Jugendliche richtet, ist der RGC Hansa die richtige Anlaufstelle für Erwachsene. Der Ansprechpartner ist dort Reno Tiede. Tiede spielt nicht nur sehr erfolgreich für Rostock und ist gewissermaßen das Aushängeschild des Vereins, er ist auch Teil der deutschen Nationalmannschaft und feiert mit dieser Erfolge. So haben sie im Moment den Titel des Vizeweltmeisters inne. Damit qualifizierten sie sich gleichzeitig als erste Mannschaft für die Paralympics 2020 in Tokio.

Termine

Vereine

Rating
Featured/Unfeatured
Claimed/Unclaimed

Reklame