Hindernislauf

Mach mit!

Präsentiere deinen Sportverein.

Hier informieren

Extrem-Hindernislauf in Mecklenburg-Vorpommern

Wird geladen

Informatives zum Extrem-Hindernislauf

Extrem-Hindernisläufe bzw. Obstacle Course Racings (manchmal auch Schlammläufe) sind Läufe, bei denen Sportler allein oder im Team unterschiedlichste Hindernisse überwinden müssen. Angelehnt an die Hindernisparcours militärischer Ausbildungen sind beim OCR Fähigkeiten wie Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Koordination gefordert.

Die Streckenführung und die Hindernisse selbst sind dabei von Hindernislauf zu Hindernislauf unterschiedlich. Da solcherart Veranstaltungen nicht an Vorgaben und Richtlinien eines Sport-Dachverbandes unterliegen und bislang eher dem Bereich Trendport zuzuordnen sind, sind den Organisatoren bei der Gestaltung ihrer Parcours kaum Grenzen gesetzt.
Allerdings werden einzelne Streckenelemente als Pflichthindernissen ausgewiesen, deren Nichtbewältigung zur Disqualifikation führt. Werden die weiteren, optionalen Hindernisse nicht überwunden, so müssen die Athleten eine vorher bekannt gegebene "Strafe" (bspw. Kniebeugen, Burpees oder extra Strecken) ableisten.

Zu den bewährten Hindernissen zählen bspw. Eskaladierwände, Klettergerüste und Kriechstrecken. Dazu kommen dann Elemente wie Tauchstrecken, Wassergräben, Reifenbarrikaden oder Labyrinthe.

Extrem-Hindernisläufe sind nicht zu verwechseln mit dem leichtathletischen Hindernislauf, der ausschließlich auf den Laufbahnen in Stadien stattfindet, über eine Strecke von 3000 Meter geht und einheitlich vier Hindernissebalken sowie einen Wassergraben beinhaltet.

Beliebte OCR in Mecklenburg-Vorpommern sind "Mudder Island" auf Poel, "Feel The Run" in Gützkow, die Xtrack Cross Challenge in Rostock oder auch der Witziner Hindernislauf.

Termine

Vereine

Rating
Featured/Unfeatured
Claimed/Unclaimed

No entries were found.

Showing 0 results

Reklame

Like us!
Follow us!