Das letzte Derby der Saison

Empor zu Gast beim Stralsunder HV

Es ist das letzte Derby der Saison. Die Handballer des HC Empor Rostock gastieren am Sonnabend (27. April) beim Stralsunder HV. Die Drittliga-Partie wird um 18 Uhr in der Vogelsanghalle angepfiffen. Empor kann sich auf lautstarke Unterst├╝tzung freuen. 120 Empor-Fans werden ihr Team im Nachbarschaftsduell nach vorn peitschen.

Die Rostocker, die am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen die HSG Eider Harde (33:29) auf sieben Stammkr├Ąfte verzichten mussten, gehen als Favorit ins Spiel. Das Team von Trainer Nicolaj Andersson hat ungeachtet der personellen Situation sechs Siege in Folge eingefahren und die bisherigen Derbys gegen Usedom und Stralsund allesamt gewonnen. Im Hinspiel hatte sich der HCE mit 31:26 durchgesetzt.

Die Stralsunder sind Tabellenzehnter und k├Ânnen befreit aufspielen. Anfang M├Ąrz brachte die Mannschaft von Steffen Fischer den Nord-Ost-Spitzenreiter MTV Braunschweig (32:32) an den Rand einer Niederlage. Mit Fabian Haasmann und Paul Uhl stehen zwei Ex-Rostocker im Aufgebot des SHV. Ein Wiedersehen gibt es zudem mit Matti Scheminski. Der 18-J├Ąhrige ging vor drei Wochen noch in der Bundesliga-Meisterrunde f├╝r die A-Jugend des HCE auf Torejagd ging und sammelt nun bei den Sundst├Ądtern erste Erfahrungen im M├Ąnnerbereich. Bei seinem Deb├╝t gegen den TSV Burgdorf erzielte Scheminski drei Treffer.

Empor-Torj├Ąger David Mamporia erwartet ÔÇ×ein spannendes Match. Zuletzt konnten wir die Ausf├Ąlle gut kompensieren. So wollen wir auch in Stralsund auftreten und werden einen harten Fight liefernÔÇť, sagte der estnische Nationalspieler.

Das Ziel sei klar: ÔÇ×Wir wollen mit einem Sieg und zwei Punkten zur├╝ck nach Rostock kommen.ÔÇť

Nach oben scrollen