Grundschule Lichtenhagen wird beste Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern / Erst- und Zweitklässler sind wieder unter den Top 6 Deutschlands

Vom 26. bis 29. Mai 2019 nahmen 10 Kinder der SchachAG der Grundschule Lichtenhagen an den Deutschen Schulschachmeisterschaften im thüringischen Friedrichroda teil. Qualifiziert hatten sich die Erst- und Zweitklässler der Schule bei den Landesmeisterschaften im Januar dieses Jahres in Stralsund, als sie den Titel holten. Nun wollten sie sich mit den besten Kindern im Grundschulalter aus Deutschland messen.

Matti Engel von der Grundschule lichtenhagen in der ersten Runde (Foto: Stefan Mertin)

Das zweite Team wurde aufgrund einer Freiplatzregelung kurz vor Turnierbeginn zugelassen, so dass sie sich für den lediglich 9. Platz bei den Landesmeisterschaften revangieren und zeigen konnten, dass sie durchaus zur Landesspitze im Schulschach gehört. Dies gelang beeindruckend, nicht nur, dass sie die beste Platzierung der Grundschule Lichtenhagen bei den bisherigen Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften erreichten, sie wurden auch bestes Team aus Mecklenburg-Vorpommern. Sie belegten in der Gesamtwertung von den teilnehmenden 74 Mannschaften letztlich einen 41. Platz und erreichten genau die Hälfte aller möglichen Punkte.

Dabei zeigten vor allem Matti Engel und Max Grundmann sehr gute Leistungen. Sie gewannen 6 bzw. 5 ihrer Partien in den 9 Runden und legten damit vor allem den Grundstein für das gute Ergebnis. Luca König am schweren ersten Brett und Jette Kuhn am vierten Brett steuerten jeweils 3,5 Punkte zum sehr guten Ergebnis bei. Das jüngere Team um Julian Joachim, Ruben Reichel, Ben Voß und Tom Richter zeigten ebenfalls gute Leistungen. Leider verpassten Sie es in der Mitte des Turniers die notwendigen Punkte zu sammeln und verpassten einen Podestplatz in der Sonderwertung um 1,5 Punkte. Trotzdem bedeutete dies den 5. Platz im Bereich der 1. und 2. Klassen aller Schulen in Deutschland und mit 15,5 Punkten stellten auch Sie einen internen Rekord der bisherigen Erst- und Zweitklässlermannschaften der Grundschule Lichtenhagen auf.

Mit dabei waren in einem Nebenturnier als Ersatzspieler auch Lena König und Walter Wetzel. Lena, erst seit Beginn des Schuljahres dabei erkämpfte insgesamt einen Punkt und hielt als Erstklässlerin das ganze Turnier gut durch. Walter legte einen klassischen Fehlstart hin und konnte erst am zweiten Tag aufholen indem er alle Partien gewann. Er belegte am Ende einen guten Mittelplatz.

Neben dem Schachturnier hatten alle Kinder darüber hinaus viel Spaß bei den Freizeitmöglichkeiten, die das Hotel bot, die perfekte Organisation vor Ort sorgte für ein gelungenes Rundumpaket und schließlich konnte jedes Kind am Ende des Turniers einen eigenen Erinnerungspokal und eine toll gestaltete Urkunde mit nach Hause nehmen, so dass auch mittlerweile die dritte Teilnahme der Grundschüler in Folge ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird.

 

Die Platzierungen der Teams aus Mecklenburg-Vorpommern (Gesamt 74 Teams):

41. Grundschule Lichtenhagen 2 (18.0 Pkt.)
45. GS Ueckertal Pasewalk (17.5 Pkt.)
61. Grundschule Lichtenhagen 1 (15.5 Pkt.)
62. Werner Lindemann GS Rostock (15.0 Pkt.)
70. Grundschule Lankow Schwerin (12.5 Pkt.)
72. GS Daniel Sanders Neustrelitz (11.5 Pkt.)

Text: Christian Joachim