Der Lauf für die Kindergartenkinder hat sich fest in den Ablauf des Laager Volkssporttages am Maifeiertag etabliert. Schon früh am Morgen hatten die fleißigen Helfer der Laager Laufgruppe die Vorbereitungen begonnen und den Mädchen und Jungen eine tolle Bühne bereitet. Bei besten äußeren Bedingungen waren neben den 3 bis 8-jährigen Sportlerinnen und Sportlern aus Rostock, Bad Doberan, Laage und dem Umland der kleinen Recknitzstadt auch viele Freunde und Familienangehörige auf die Recknitzkampfbahn gepilgert, um ihren Schützlingen Aufmunterung und Anerkennung zukommen zu lassen. Vor dem 1. Wettkampf gab es allerdings noch einen Lauf der 9 bis 12-jährigen Mädchen und Jungen der Laager Laufgruppe über 1200 Meter. Sie zeigten den Jüngsten worum es geht und dass es sich zu kämpfen lohnt, denn alle Teilnehmer*innen durften sich über Medaillen und eine Startertüte und die Besten über Pokale freuen.

Alle Kinder waren die Sieger des Tages. Foto: Ralf Sawacki

Mit dem Start des 1. Rennens der Geburtsjahrgänge 2013/2014 über 1200 Meter kannte die Stimmung im Stadion dann keine Grenzen. Nach diesen Läufen folgten die Wettkämpfe der Kinder, die im Jahr 2017 geboren oder noch jünger sind über eine Stadionrunde. Diesen Läufen folgten die Starts der 6-jährigen Kinder über 800 Meter, also zwei Stadionrunden. Das Finale präsentierten die 7-jährigen Mädchen und Jungen über die Distanz von 1200 Metern. Anstrengungsbereitschaft, Kampf um jeden Meter und natürlich der Sieg über den inneren Schweinehund beeindruckten die zahlreichen Zuschauer, und das Staunen nicht weniger Eltern und Großeltern war in vielen Gesichtern zu übersehen.

Ein besonderer Dank gilt neben der Stadt Laage, der Laager Wohnungsgesellschaft. Das Unternehmen unterstützt von Beginn an den Laager Kita-Lauf und darf stolz von sich behaupten, in Laage etwas zu bewegen. Ein Dank gilt auch dem Güstrower Schnellrestaurant McDonald’s mit seinem Restaurantmanager, Ronny Behn.

SC Laage