Deutsches Team strebt Top-Platzierung an

Im nordfranzösischen Lille findet vom 23. bis 25 Juni die diesjährige Team-Europameisterschaft der Leichtathletik statt. Nach dem Sieg beim Heimspiel 2014 in Braunschweig und Platz zwei hinter Russland 2015 in Cheboksary (- 2016 wurde wegen des engen Terminplans keine Team-EM ausgetragen -) strebt die Mannschaft des Deutschen-Leichtathletik-Verbandes (DLV) in Lille erneut eine Top-Platzierung an und fährt in aktueller Bestbesetzung zum diesjährigen Höhepunkt auf Kontinentalebene.

Angeführt wird das DLV-Team von Robert Harting (SCC Berlin), dem in den letzten Wochen überragenden Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler (LC Jena), dem aktuellen Shootingstar der Laufszene Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer Leverkusen) und der aufstrebenden Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid 01).

Im Feld der teilnehmenden elf Nationen hat ein Großteil der deutschen Mannschaft gute Chancen, sich auch in der Einzelwertung weit vorn zu platzieren und damit viele Punkte für das Team zu holen. Gute Ergebnisse gegen die versammelte Spitze der europäischen Leichtathletik wären auch ein positiver Schub in der Vorbereitung auf das Jahres-Highlight, die Weltmeisterschaften in London (4.-13. August).

Idriss Gonschinska, Leitender Direktor Sport des DLV: „Wir setzen auf ein leistungsstarkes Team, das sich aus erfahrenen Athleten und jungen Mannschaftsmitgliedern mit Perspektive für die Olympischen Spiele 2020/2024 zusammensetzt.

Das spannende Format der Team- EM bietet uns eine gute Möglichkeit aus Individualisten ein DLV- Team auch mit Blick auf die Weltmeisterschaften in London zu formieren. In Lille zählt im Kampf um eine Podiums- Platzierung jeder einzelne Punkt. Jede einzelne Leistung kann am Ende den kleinen, aber wichtigen Unterscheid bedeuten.“

Teilnehmende Nationen an der Team-EM 2017 sind: Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Polen, Italien, Spanien, Ukraine, Tschechien, Niederlande, Griechenland, Weißrussland

Das Team des DLV für die Team-EM 2017 in Lille/Frankreich

M ä n n e r

100 m:  Julian Reus (TV Wattenscheid 01)

200 m:  Aleixo Platini Menga (TSV Bayer 04 Leverkusen)

400 m: Johannes Trefz (LG Stadtwerke München)

800 m:  Christoph Kessler (LG Region Karlsruhe)

1500 m:  Timo Benitz (LG farbtex Nordschwarzwald)

3000 m:  Marcel Fehr (SG Schorndorf)

5000 m: Amanal Petros (SV Brackwede)

110 m Hürden:  Erik Balnuweit (TV Wattenscheid 01)

400 m Hürden:  Felix Franz (LG Neckar/Enz)

3000 m Hindernis:  Tim Stegemann (Erfurter LAC)

Hochsprung:  Eike Onnen (Hannover 96)

Stabhochsprung:  Hendrik Gruber (TSV Bayer 04 Leverkusen)

Weitsprung : Julian Howard (LG Region Karlsruhe)

Dreisprung:  Max Heß (LAC Erdgas Chemnitz)

Kugel: David Storl (SC DHfK Leipzig)

Diskus:  Robert Harting (SCC Berlin)

Hammer:  Alexander Ziegler (SV Dischingen)

Speer:  Thomas Röhler (LC Jena)

4×100 m: Julian Reus, Aleixo Platini Menga, Robert Hering (TV Wattenscheid 01), Sven Knipphals (VfL Wolfsburg), Roy Schmidt (SC DHfK Leipzig)

4 x 400 m:  Johannes Trefz, Torben Junker (LG Olympia Dortmund), Tobias Lange (TSV Bayer 04 Leverkusen), Constantin Schmidt (TG Obertshausen), Patrick Schneider (LAC Quelle Fürth)

 

F r a u e n

100 m:  Gina Lückenkemper (LG Olympia Dortmund)

200 m: Lisa Mayer (Sprintteam Wetzlar)

400 m: Laura Müller (LC Rehlingen)

800 m: Christina Hering (LG Stadtwerke München)

1500 m: Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen)

3000 m: Hanna Klein (SG Schorndorf)

5000 m: Alina Reh (SSV Ulm 1846)

100 m Hürden:  Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid 01)

400 m Hürden:  Jackie Baumann (LAV Stadtwerke Tübingen)

3000 m Hindernis:  Gesa Felicitas Krause (Silversterlauf Trier)

Hochsprung:  Marie-Laurence Jungfleisch (VfB Stuttgart)

Stabhochsprung:  Lisa Ryzih (ABC Ludwigshafen)

Weitsprung:  Claudia Salman-Rath (LG Eintracht Frankfurt)

Dreisprung:  Kristin Gierisch (LAC Erdgas Chemnitz)

Kugel:  Sara Gambetta (SC DHfK Leipzig)

Diskus:  Nadine Müller (SV Halle)

Hammer:  Kathrin Klaas (LG Eintracht Frankfurt)

Speer: Katharina Molitor (TSV Bayer 04 Leverkusen)

4 x 100 m:  Gina Lückenkemper, Lisa Mayer, Alexandra Burghardt (MTG Mannheim), Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge), Lara Matheis (TSG Gießen-Wieseck)

4 x 400 m:  Laura Müller, Christina Hering, Nadine Gonska (MTG Mannheim), Ruth Sophia Spelmeyer (VfL Oldenburg), Hannah Mergenthaler (MTG Mannheim)

Pressemitteilung, Deutscher Leichtathletik-Verband, Referat Medien & Kommunikation, Peter Schmitt