Bereits zum vierten Mal fand in diesem Jahr der BVMV-Cup statt. Der Badminton Landesverband lud dazu alle interessierten SpielerInnen am letzten Wochenende nach Bützow ein, um bei diesem Einzelturnier um die begehrten Wanderpokale zu kämpfen.

Erspielte sich wie auch im Vorjahr den Titel: Samira Shiw Gobin. Archivfoto: © BSC 95 Schwerin

Der BSC 95 Schwerin stellte dabei, wie auch im Vorjahr, knapp die Hälfte aller Teilnehmer und schickte in allen Disziplinen SpielerInenn an den Start. Im Herreneinzel B starteten Philipp Ahlschläger, Nino Oeser und Neil Feiter, die sich jedoch leider nicht bis nach vorne auf das Treppchen spielen konnten. Bei den Damen in der Leistungsklasse B spielten Franziska Oeser, Isabel Meier und Madeleine Hardt. Während es leider auch für Franzi nicht für einen der vorderen Plätze reichte, spielten Isabel und Madeleine unter sich den ersten Platz aus. In zwei Sätzen setzte sich dabei Isabel gegen ihre 2 Jahre jüngere Trainingspartnerin durch.

In der höheren Klasse, dem Dameneinzel A, zogen Samira Shiw Gobin und Luise Mai nach und spielten ebenfalls am Ende den ersten und zweiten Platz unter sich aus. Samira schaffte es zum vierten Mal in Folge, den Pokal zu gewinnen und verlängerte damit ihre 100%-Quote. Im Herreneinzel A gingen Malte Zastrow, Markus Boneß, Richard Edelmann und Robert Hendemann an den Start. In zwei Gruppen wurden die jeweils ersten beiden Sieger ermittelt, die dann um die Podestplätze spielten. Malte Zastrow schaffte es in diese Runde, musste sich aber leider gegen seinen Gegner im Spiel um den dritten Platz geschlagen geben und mit dem vierten Platz vorlieb nehmen. Im Spiel um Platz fünf verlor Markus gegen Robert und reihte sich hinter ihm auf dem sechsten Platz ein. Somit gingen am Ende des Tages zwei von vier Pokalen sowie zwei Silbermedaillen nach Schwerin.