Interimsgespann übernimmt Mannschaftstraining der Handballstiere

Die Mecklenburger Stiere Schwerin trennen sich von Headcoach Mannhard „Mücke" Bech (Foto: Ecki Raff)

Mannhard „Mücke“ Bech – Foto: Ecki Raff

Schwerin. Die Spielbetriebs GmbH der Mecklenburger Stiere Schwerin und der bisherige Headcoach Mannhard „Mücke“ Bech haben ihre Zusammenarbeit im Einvernehmen beendet. Als Grund wird die aktuelle Entwicklung benannt. „Die sportlichen Ergebnisse der ersten Männermannschaft haben uns zum Handeln gezwungen. Diese entsprechen nicht unseren Erwartungen“, so Axel Schulz, Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH der Mecklenburger Stiere Schwerin.

„Wir danken Mannhard Bech für seine geleistete Arbeit als Trainer der ersten Männermannschaft der Mecklenburger Stiere. Insbesondere mit der Erstellung eines Handballkonzeptes für den Nachwuchs der Mecklenburger Stiere hat Mannhard Bech wichtige Impulse für die nachhaltige Entwicklung im Verein gegeben. Wir wünschen ihm privat und für seine berufliche Zukunft alles Gute“, so Axel Schulz weiter.

Die erste Männermannschaft der Mecklenburger Stiere war am Montagabend über die anstehenden Veränderungen informiert worden. Mit Dirk Schimmler (Sportlicher Leiter), Stephan Riediger (Teamchef), Betreuer Jörg Baer und Co-Trainer Robert Schneidewind übernimmt ein Interims-Team das Training der Drittliga-Mannschaft. Intensiv werde jetzt nach einem neuen Trainer gesucht, so Axel Schulz.

Das nächste Punktspiel bestreiten die Mecklenburger Stiere am Sonntag, 8. Dezember, um 16 Uhr in der PALMBERG Arena. Zu Gast ist dann der TuS Vinnhorst.

Text: Barbara Arndt, Mecklenburger Stiere