Minispielfest in der Fiete-Reder-Halle

J├╝ngste Handballer in Marienehe aktiv

Rostock – Bevor am Samstagabend die Dolphins den Meistertitel in der Nord-Ost-Staffel der dritten Liga durch den 43:18-Erfolg ├╝ber den Berliner TSC endg├╝ltig sichern konnten, waren in der Fiete-Reder-Halle die j├╝ngsten Handballerinnen und Handballer des Bezirkshandballverbands aktiv.

Der Rostocker HC hatte f├╝r die Minis zum Spielfest eingeladen und insgesamt 6 Mannschaften des SV Warnem├╝nde (2 Teams), des HC Empor Rostock (2 Teams), des SV Eintracht Rostock und des Rostocker HC waren mit viel Spielfreude und Begeisterung dabei.

Gespielt wurde auf zwei Federn Minihandball in zwei verschiedenen Varianten, wie RHC-Sportchefin Ute Lemmel berichtet: ÔÇ×Auf der einen Fl├Ąche haben wir mit einem normal prellenden Ball gespielt, auf der anderen Fl├Ąche musste die Kinder mit einem sehr weichen Ball agieren. Da man diesen nicht prellen konnte, kam es auch auf das Zusammenspiel im Team an. Handball ist ein Mannschaftssport, da wollen wir die J├╝ngsten nat├╝rlich sehr schnell dran gew├Âhnen.ÔÇť Ergebnisse spielten in den Partien ├╝ber jeweils 10 Minuten ├╝brigens keine Rolle, deshalb lief auch grunds├Ątzlich neben der Spieluhr keine Anzeigetafel mit.

Einen gro├čen Anteil an der gelungenen Veranstaltung hatte die zweite Mannschaft der B-Jugend des RHC. Die M├Ądchen fungierten nicht nur als Schiedsrichter bei den Spielen, sondern hatten sich auch f├╝r alle Teams, die spielfrei waren, verschiedene Stationen ausgedacht, damit die J├╝ngsten auch in den Spielpausen aktiv sein konnten.

Mit einer Siegerehrung, bei der alle Spielerinnen und Spieler eine Urkunde und kleine Preise erhielten, endete ein gelungener Nachmittag. Und wer wei├č, vielleicht wird die eine oder andere Teilnehmerin des Turniers in ein paar Jahren gemeinsam mit den Dolphins die Zuschauer beim Frauenhandball begeistern.

Text: Olaf Meyer, RHC

Scroll to Top