Nach der Sommerpause konzentrierten sich die Damen auf die Basiselemente des Volleyballs: Das Techniktraining, Pritschen und Baggern standen an der Tagesordnung. Gespielt wurde nur selten, stattdessen konzentrierten sich alle auf den richtigen Anlauf beim Angriff oder das Fallen lassen. Der erste Spieltag in der Landesklasse Ost zeigte, dass sich das harte und konzentrierte Training der letzten Wochen auszahlt. In heimischer Halle begrüßten wir die Damen vom SV Blau-Weiß Ostseeschmuck und dem SV Putbus.
Das erste Spiel des Tages bestritten die beiden Gastmannschaften. Die Ostseeschmuckler gewannen in vier Sätzen mit 20:25, 21:25, 28:26 und 21:25. Nachdem wir uns also die beiden Mannschaften ansehen konnten, waren wir an der Reihe. Bei der gemeinsamen Erwärmung merkte man bereits, dass unsere Mädels in guter Form waren.
Unser erstes Spiel dieser Saison war also gegen den SV Blau-Weiß Ostseeschmuck. Die Ribnitzer Damen zeichnen sich durch ihre Größe und einen sehr guten Mittelangriff aus. Wir wussten, das wird nicht leicht. Wir brauchten den ersten Satz, um uns zu finden (25:19). Doch bereits im zweiten Satz zeigten wir, was in uns steckt (14:25). Angestachelt von dem vorherigen Satzgewinn wollten wir nun auch ein paar Punkte vor heimischem Publikum zu Hause lassen und so gewannen wir auch die nächsten beiden Sätze (20:25 und 17:25). Damit gingen die ersten drei Punkte auf unser Konto. Im dritten Spiel des Tages mussten wir also noch gegen den SV Putbus ran.

Das Foto zeigt die Mannschaft des SC Laage. Foto: SC Laage

Mit unveränderter Aufstellung wollten wir weitere 3 Punkte holen. Motiviert von der lautstarken Stimmung, die die ganze Mannschaft auf und abseits des Feldes machte, sammelten nochmal alle Damen ihre letzten Kräfte. Vor allem die Konzentration musste aufrechterhalten werden. Der SV Putbus machte sehr gute Angaben und setzte uns damit das ein und andere Mal mächtig unter Druck. Doch es lief einfach, jeder stand perfekt auf seiner Position, die Feldabdeckung stand felsenfest und auch die Laufbereitschaft war gegeben. So gewannen wir das Spiel in drei Sätzen (25:16, 25:21 und 25:13). Die Freude und Erleichterung über diesen tollen ersten Spieltag stand allen ins Gesicht geschrieben.
Fazit: Fulminanter Auftritt der Damen. Innerhalb und außerhalb des Feldes präsentierte sich die Mannschaft als EIN Team. Die Feldabwehr stand gut und die Absprache auf dem Feld wird immer besser. Für die nächsten Wochen stehen daher Angriff- und Blocktraining im Fokus. Vielen Dank an alle Zuschauer. Ein besonders großes Dankeschön geht an drei unserer Jugend, Lilli, Lara und Charlotte, die als Ballmädels für uns immer die Bälle holten.

Bis dahin – Randale, Krawall, Laager Volleyball