Beste äußere Bedingungen waren bestimmt auch der Grund für die überraschend hohe Teilnehmerzahl beim traditionellen Gänsebratenbachweglauf des Güstrower Laufsportvereins in den Heidbergen, am 2.Weihnachtsfeiertag. So richtig konnten die erfahrenen Laufsportler gar nicht mehr ausmachen der wievielte Lauf es nun wirklich ist, allerdings ist das Interesse der Ausdauersportler ungebrochen und damit auch die Zukunft der Veranstaltung gesichert. Viele Kinder trauten sich auf die wirklich anspruchsvolle 4 Kilometer Distanz. Heftige Anstiege und natürlich auch Bergabläufe, sowie ewig lange Geraden bildeten das Streckenprofil und damit auch den Respekt vor dem Lauf. Der Sportclub Laage hatte mit 34 Läuferinnen und Läufern wieder einmal einen großen Teil des Feldes gestellt und auch das sportliche Niveau mitbestimmt. In kleinen Gruppen oder als Paar spulten die Laager Ausdauersportler im Stil einer Trainingseinheit ihre Kilometer ab und mischten sich am Ende wieder unter die Lauffamilie, um zu fachsimpeln oder die nächsten Termine abzustimmen. Für den 6-jährigen Erik Ostertag, die 7-jährigen Mia Schneider und die 8-jährigen Florentine Ostertag sowie Lenard und Melina Lemke war es am Ende eine Premierenveranstaltung. Alle liefen zum ersten Mal eine Distanz von 4 Kilometern unter Wettkampfbedingungen, geführt von ihren Übungsleitern.

AST


Das Foto zeigt Juliane Göllnitz, Monique Raith, Eric, Pia Boldt, Florentine und Lennox Raith (v.l.) beim Zieleinlauf.
Foto: Ralf Sawacki