Griffins mit viertem Sieg in Folge

Die Rostock Griffins bleiben in dieser Saison zu Hause ungeschlagen. Die Langenfeld Longhorns konnten vor allem aufgrund einer sehr starken Defensivleistung mit 23 zu 6 bezwungen werden. Die Footballer aus der Hansestadt bleiben somit vorerst auf dem 2. Platz der GFL 2 Nord und konnten gemeinsam mit ihren Fans einen erneut großartigen Gameday feiern. der hervorragend vom Platinsponsor Wings and Drums prĂ€sentiert wurde.

© Rostock Griffins

Es war ein hartes StĂŒck Arbeit fĂŒr die Spieler von Head Coach Kuhfeldt. Die Langenfeld Longhorns prĂ€sentierten sich als das eingespielte und kampfstarke Team, welches vor allem die Griffins-Offensive vor Probleme stellte. So brauchte es die Steilvorlage eines eroberten Fumbles von Defensive Tackle Christian Well, welcher die Greifen in der Redzone der Longhorns in Ballbesitz brachte. Wenig spĂ€ter bediente Quarterback Christopher Andrews Wide Receiver Christian Moddelmog zum ersten Touchdown des Tages. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann Andrews selbst, der den Ball in die Endzone tragen konnte, nachdem Cortez Barber mit einem starken Punt Return fĂŒr eine gute Ausgangsposition gesorgt hatte. Die Verteidigung der Greifen machte weiter ihre Arbeit, Phil Birkner glĂ€nzte mit einem weiteren eroberten Fumble, Aatu Suhonen und Gzim Musa mit Quarterbacksacks. Beim Stand von 14-0 ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause sahen die 780 Zuschauer, die trotz Hansestag, Stadtgeburtstag und Fußball-WM ins Stadion gekommen waren, eine spannende zweite HĂ€lfte. Kurioserweise wurde dabei alle weiteren Punkte von den Defensereihen der beiden Teams erzielt. Die Verteidigung der Greifen machte dort weiter, wo sie begonnen hatte und konnte den Spielstand durch einen Safety von Phil Birkner sogar auf 16-0 erhöhen. Nun zeigte auch der Angriff der Hausherren seinen besten Drive des Tages und stand kurz davor, fĂŒr eine Vorentscheidung zu sorgen. Nachdem man durch LĂ€ufe von Quarterback Andrews und tolle Catches von Erik Weilandt ĂŒber das ganze Feld marschiert war, kam es dann aber kurz vor der Endzone der Longhorns zum Ballverlust. Die Langenfelder eroberten den Fumble und trugen ihn 90 Yard zum Touchdown zurĂŒck. Die 2-Point Conversion wurde durch den glĂ€nzend aufspielenden Herbert Whitehurst jr. vereitelt. Nichtsdestotrotz war das Spiel beim Stand von 16 zu 6 wieder offen.

Leider macht sich die Angriffsreihe der Griffins im weiteren Spielverlauf durch viele Strafen selbst das Leben schwer und konnte daher keine weiteren Punkte erzielen. FĂŒr die Entscheidung des Spiels sorgte dann der bereits erwĂ€hnte Herbert Whitehurst jr. mit seinem 3. Defensive Touchdown der Saison. Kurz vor Spielende konnte er einen Pass des Langenfelder Quarterbacks abfangen und ĂŒber 70 Yards zum Touchdown zurĂŒcktragen. Das Rostocker Leichtathletikstadion glich nun einem Tollhaus und die Griffins konnten kurz darauf ihren 5. Saisonsieg feiern. Nun heißt es nochmals alle KrĂ€fte zu sammeln, um am kommenden Samstag bei einem wiedererstarkten Team der Berlin Adler punkten zu können, bevor es in die verdiente Sommerpause geht.

Von Jens Putzier

Verein ….

Reklame

Scroll to Top