Saisonabschluss

Den Abschluss einer jeden Saison bildet der Bezirkspokal des BHV Rostock / MV-Nord. In diesem Jahr waren neben dem Laager SV 03, der HC #Empor Rostock, SV #Warnemünde V und die #HSG #Uni Rostock in der Sporthalle „Am Gerüstbauerring“ zu Gast. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden, 2 x 20 Minuten mit 5 Minuten Halbzeit.

Spiele

SV Warnemünde V – HSG Uni Rostock II
HC Empor Rostock – Laager SV 03
HSG Uni Rostock II – HC Empor Rostock
Laager SV 03 – SV Warnemünde V
SV Warnemünde – HC Empor Rostock
HSG Uni Rostock – Laager SV 03

Knappe Aufstellung

Mit nicht gerader voller Bank traten wir beim Pokalturnier an. Neben zwei Torwarten – Ole Milhahn und Tom Bartels -, standen lediglich acht Feldspieler Philipp Bänsch, Timm Bartels, Nico Förster, Torsten Gebhardt, Benjamin Lendner, Max Müller, Maximilian Lendner und Pierre Romanowski zur Verfügung. Ein Umstand, der uns das Turnier nicht gerade erleichterte. Dieses wurde vor allem im zweiten und dritten Spiel deutlich.

HC Empor Rostock – Laager SV 03

20180415 Laager SV 03 Handball Männer - Bezirkpokal - 1 - HC Empor Rostock (65).jpg

Gleich im ersten Spiel bekamen wir es mit dem Titelverteidiger und Bezirksligameister zu tun. Alles andere als gute Voraussetzungen, um in das Turnier zu starten. Die erste Halbzeit durchaus ausgeglichen, obwohl wir mit 0:2 in Führung gingen, plätscherte so vor sich hin. Zwischenzeitlich wurde die Führung an die Emporianer beim Stand von 5:4 abgegeben – jedoch nur kurzzeitig. Mit dem Stand von 6:7 ging es dann in die Halbzeit. Die Herren von Empor, offensichtlich ein wenig überrascht, hatten in der zweiten Hälfte ihre liebe Mühe den Ball im Laager Tor unterzubringen. Lediglich zwei Gegentreffer mussten wir verzeichnen. Im Gegenzug, konnten wir jedoch acht Treffer auf der Habenseite verbuchen. Somit ging das erste Spiel mit 8:15 an uns.

Bilder vom Spiel gegen Empor befinden sich hier => klick

Laager SV 03 – SV Warnemünde V

20180415 Laager SV 03 Handball Männer - Bezirkpokal - 2 - SV Warnemünde V (33).jpg

Doch was dann geschah entbehrt jeglicher Grundlage. Die relativ junge V. Vertretung des SV Warnemünde überrannte uns förmlich mit ihrem schnellen Umschaltspiel. Anfangs sah es noch ausgeglichen aus. Doch Mitte der ersten Halbzeit drehte Warnemünde auf und entschied die erste Halbzeit mit 13:7 für sich. Da war schon klar, dass dieses Spiel nicht mehr zu retten war. In der zweiten Halbzeit dominierte Warnemünde weiterhin das Spiel. Begünstigt durch verfrühte Abschlüsse unsererseits und schnelles Umschaltspiel der Gegner, ging das Spiel mit der höchsten Niederlage des Turniers mit 13:26 verloren. Hinzu kam noch, dass sich Benni so unglücklich verletzte, dass das Turnier für ihn beendet war. An dieser Stelle gute Besserung.
Obwohl so manch zweifelhafte Entscheidung der Schiedsrichter hinzunehmen war, ließen sich die LSV-Männer dadurch nicht provozieren. Dass das Spiel verloren ging war klar, jedoch nicht mit einer solch hohen Tordifferenz. Abgestanden und der Treffer zählt, den Ball aus dem Torraum aufgehoben, geworfen und der Treffer zählt – das nur zwei Beispiele für Fehlentscheidungen. Schade.

Bilder vom Spiel gegen Warnemünde hier => klick

HSG Uni Rostock – Laager SV 03

20180415 Laager SV 03 Handball Männer - Bezirkpokal - 3 - HSG Uni Rostock (70).jpg

Da der HC Empor sein letztes Spiel mit einem Unentschieden beendete war bereits klar, der 3. Platz gehört dem Laager SV. Nun lag es in unserer Hand die Bronzemedaille zu versilbern. Mit nur noch einem Auswechselspieler, alles andere als leicht. Aber machbar. Auch wenn die HSG zur Mitte der ersten Halbzeit bereits mit 7:4 führte, gab der LSV nicht auf und holte noch bis zum 8:6 Halbzeitstand auf. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann einen Lauf und konnten zwischenzeitlich mit 9:11 in Führung gehen. Jedoch rächte sich dann die geringe Personalstärke. Uni hingegen holte zum 13:13 auf und konnte das letzte Spiel mit einem 16:14 für sich entscheiden.

Der HSG Uni Rostock gratulieren wir an dieser Stelle zum Turniersieg.

Bilder vom Spiel gegen HSG Uni Rostock hier => klick

Spielstände

SV Warnemünde V – HSG Uni Rostock II16 : 25
HC Empor Rostock – Laager SV 038 : 15
HSG Uni Rostock II – HC Empor Rostock18 : 16
Laager SV 03 – SV Warnemünde V13 : 26
SV Warnemünde – HC Empor Rostock16 : 16
HSG Uni Rostock – Laager SV 0316 : 14

Abschlusstabelle

PlatzVereinPunkte
1.HSG Uni Rostock II6 : 0
2.SV Warnemünde V3 : 3
3.Laager SV 032 : 4
4.HC Empor Rostock1 : 5

Fazit

20180415 Laager SV 03 Handball Männer - Bezirkpokal - 4 - Siegerehrung (7).jpg

Männers, ihr habt gut gekämpft. Im Vergleich zum #Bezirkspokal im vergangenen Jahr war durchaus eine Steigerung zu erkennen. Ihr habt euch nicht von so manch, sagen wir einmal nicht korrekten Entscheidung der Schiedsrichter in die Irre führen lassen und euer Ding durchgezogen. An unserem Umschaltspiel müssen wir noch arbeiten. Jedoch, der geringen Mannschaftsstärke am heutigen Tag geschuldet, habt ihr euch den Respekt durchaus erarbeitet.

20180415 Laager SV 03 Handball Männer - Bezirkpokal - 4 - Siegerehrung (14).jpg

Für den LSV in Rostock:

Ole Milhahn (TW), Tom Bartels (TW), Philipp Bänsch (12, davon 7 x 7m, 1x 2min), Timm Bartels (3, 1x 2min), Nico Förster (4), Torsten Gebhardt (9), Benjamin Lendner (1), Max Müller (5, 2x 2min), Maximilian Lendner (7) und Pierre Romanowski (1, 1x 2min)

Offizielle: Marco Förster, Robert Langberg

20180415 Laager SV 03 Handball Männer - Bezirkpokal - 5.jpg