Schwerin: Titelverteidiger gewinnt 17:10 / Lob aus Berlin für soziales Wirken

Schwerin. Eine Demonstration der Stärke. Der BC Traktor Schwerin hat dem ehrgeizigen Erzrivalen BSK Hannover-Seelze eine herbe 17:10-Niederlage zugefügt. Nach dem 13:13-Auswärts-Remis in Niedersachsen eroberte das diesmal in Bestbesetzung angetretene Team Traktor am Samstag vor rund 700 Zuschauern in der heimischen Palmberg-Arena die Tabellenführung in der Box-Bundesliga vom kampfstarken Vizemeister zurück. Acht der neun Kämpfe endeten mit Erfolgen des Titelverteidigers.

Team TRAKTOR | Foto: © Boxclub Traktor Schwerin

Nach den ersten vier Punktsiegen von Alen Rahimic (-57 Kg), Razmik Sargsyan (-60 Kg), David Gkevorgkian (-63,5 Kg) und dem kürzlich noch coronageschwächten Nick Bier (-67 Kg) stand es bereits zur Kampfabend-Pause 8:4. Als dann Halbmittelgewichtler Heidar Chaker (BCT) den Hannoveraner Haci Akseker gleich in Runde eins mit einem knackigen rechten Haken zum Kinn schwer anzählte und BSK-Coach Arthur Mattheis das Handtuch warf, hatte Traktor Schwerin beim Stand von 10:5 den Bundesliga-Vergleich bereits für sich entschieden.

Danach aber erhöhten die Traktor-Athleten Kevin Boakye-Schumann (-75 Kg) gegen den defensiven Boni Abdul und der ständig attackierende Halbschwergewichtler Georgy Gubeladze (-81 Kg) gegen den kampfstarken Egin Aslan das Resultat noch auf 14:7 für den deutschen Mannschaftsmeister. Hannovers Schwergewichtler Dariusz Lasotta (-91 Kg) schließlich gelang gegen Melvin Kahrimanovic der einzige, allerdings knappe, Sieg mit 3:2 Punktrichter-Urteilen. Melvin, der Berliner Sportpolizist, hatte sich rasch eine stark blutende, sichtbehindernde Verletzung an der rechten Augenbraue zugezogen. Das von Ringsprecher Jan Müller wie gewohnt mit flotten Sprüchen gepimpte Publikum konnte mit anfeuernden „Melvin, Melvin!“-Rufen die Niederlage nicht verhindern. Dafür gewann Superschwergewichtler Nelvie Tiafack gegen den bis zum Schlussgong verbissen Widerstand leistenden Collin Biesenberger den letzten Kampf des Abends. Endstand: 17:10 für die von den Trainern Andy Schiemann und Michael Timm in der blauen Ringecke betreuten Athleten des BC Traktor Schwerin.

Hannovers Chefcoach Arthur Mattheis anerkannte anschließend, „die bessere Mannschaft hat gewonnen“ und lobte das sachkundige Publikum, „das beide Mannschaften unterstützt“ habe. Mattheis: „Ihr seid tolle Gastgeber.“ BCT-Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Jens Hadler sah den Bundesliga-Vergleich als „großartige Werbung“ beider Box-Teams „für einen faszinierenden, fairen Sport“.

BCT-Vorstandsvorsitzender Frank Kleinsorg gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass nach bald drei Jahren Corona bald wieder mehr als derzeit vier Box-Teams in der Bundesliga mitmischen können. Zu Beginn des Kampfabends hatte Reem Alabali-Radovan, Schweriner SPD-Bundestagsabgeordnete, Staatsministerin des Bundeskanzleramtes, Freizeit-Boxerin und Vereinsmitglied des BC Traktor, die „unglaublich gute Arbeit für die Zivilgesellschaft“ des Clubs gewürdigt, etwa mit dem langjährigen Projekt „Boxen statt Gewalt“. Als Staatsministerin im Kanzleramt für Migration, Flüchtlinge und Integration dankte die 31-jährige Politikerin Clubführung und Trainerteam in warmherzigen Worten dafür, dass der BC Traktor sich auch um Ukrainer kümmere und ihnen ein Zuhause gebe. Dafür gab es heftigen Beifall des Publikums.

Am 23. April empfängt der BC Traktor Schwerin in der Palmberg-Arena den TSV 1860 München.

Resultate:

Federgewicht (-57 Kg): Alen Rahimic (BC Traktor) besiegt Valentin Ivanov (BSK HannoverSeelze) n.P.
Leichtgewicht (-60 Kg): Razmik Sargsyan (BCT) besiegt Ousainno Hanssen (BSK) n.P.
Halbwelter (-63,5 Kg): David Gkevorgkian (BCT) besiegt Zalghai Laghmani n.P.
Welter (-67 Kg): Nick Bier (BCT) besiegt Alijared Hassani (BSK) n. P.
Halbmittel (-71 Kg): Heidar Chaker (BCT) besiegt Haci Akseker (BSK) RSC 1. Runde
Mittel (-75 Kg): Kevin Boakye-Schumann (BCT) besiegt Boni Abdoul (BSK) n.P.
Halbschwer (-81 Kg): Georgy Gubeladze (BCT) besiegt besiegt Egin Aslan (BSK) n.P.
Schwer (-91 Kg): Melvin Kahrimanovic (BCT) unterliegt Dariusz Lasotta (BSK) n.P.
Superschwer (+91 Kg): Nelvie Tiafack (BCT) besiegt Collin Biesenberger n. P.

Text: Jürgen Schultz, BCT