Springreiter Heiko Schmidt aus Neu-Benthen belegte beim Gro├čen Preis der Reiterstadt Verden den zweiten Platz. Der 46-j├Ąhrige Mecklenburger war im Hauptereignis des sechst├Ągigen, internationalen Turniers mit seinem Hengst Chap im Stechen, das neun Teilnehmer erreicht hatten, zwei Sekunden langsamer als der zweimalige Derbysieger Nisse L├╝neburg aus Hetlingen (Schleswig-Holstein) mit dem KWPN-Wallach Westbridge. Holger Wulschner (Passin) hatte das Stechen auf BSC Skipper mit 5 Strafpunkten im Umlauf verpasst (32.). Insgesamt gingen 59 Paare in der mit rund 25.000 Euro dotierten schweren Springpr├╝fung an den Start. Die beiden Mecklenburger konnten sich noch in weiteren Pr├╝fungen platzieren.