Dritter Spieltag der Seniorenoberliga der Herren im Bowling.

Heiko Hacker (Bild Mitte) freut sich über den Herbstmeister, links Dirk Steffen, rechts Holger Kasten 1. Stralsunder BC. Foto: Uwe Poblenz

Heiko Hacker (Bild Mitte) freut sich über den Herbstmeister. Foto: Uwe Poblenz

Die Seniorenoberliga spielte ihren dritten Spieltag am Sonnabend, den 23.11.2019, im Bowlingcenter Leuchtfeuer Ribnitz. Beide Mannschaften des Schweriner Bowlingclubs konnten zum ersten Mal in Bestbesetzung antreten. Die erste Mannschaft um ihren Kapitän Thomas Rauth spielte in der Reihenfolge Heiko Hacker, der Kapitän und Dirk Steffen. Der mitgereiste Ersatzspieler Mario Seemann kam nicht zum Einsatz. Die zweite Mannschaft spielte in Stammbesetzung Ralf Erdmann, Kapitän Dierk Kluth und Uwe Poblenz.

Die erste Mannschaft startete mit einem Sieg gegen den HCC BC Rostock, machte im zweiten Spiel gegen die zweite Mannschaft so weiter und gewann auch die folgenden Spiele gegen den 1. BC Rostock, BC Pinschoner Rostock und den 1. Stralsunder BC. Somit stand am Ende ein Tagesbestergebnis von 16 Punkten (10 Spiel- und 6 Bonuspunkte für das Pinergebnis) fest. Mit einem sehr guten Schnitt von 194,20 Pins erreichte die Mannschaft den Tagessieg und eroberte die Tabellenführung vom BC Pinschoner Rostock, die nun in der Tabelle auf den dritten Platz gerutscht sind. Zweiter in der Tabelle ist jetzt der 1. BC Rostock, die auch den zweiten Platz in der Tagestabelle belegt haben.

Schwerins Zweite kämpfte, wie fast schon immer, tapfer um die ersten Spielpunkte. Im dritten Spiel musste man sich um neun Pins dem 1. Stralsunder BC geschlagen geben und auch das beste Spiel der Mannschaft am Schluss mit 507 Pins reichte nicht zum Punktgewinn gegen den HCC BC Rostock. Somit bleibt die Zweite letzter in der Tabelle. Zum „rettenden Ufer“ beträgt der Abstand mittlerweile 16 Punkte.

Der nächste Spieltag findet in dieser Liga erst im neuen Jahr, am 19.01. auf der Heimbahn am Slüter Ufer statt.

Uwe Poblenz / BC Schwerin