Anfang August waren Paddlerinnen aus MV bei der Junioren WM in Pitesti (Rumänien) erfolgreich. Bei ihrer ersten WM gewann die 17-jährige Wiebke Glamm (Sportclub Neubrandenburg) im Vierkajak zusammen mit Svenja Hardy (KG Essen), Josefine Landt (SC Magdeburg) und Katharina Diedrichs (KC Potsdam) die Bronzemedaille über 500 m. Im K1 erreichte Wiebke außerdem in einem sehr engen Finale über 200 m den 7. Platz, nachdem sie sowohl den Vor- und Zwischenlauf gewinnen konnte.

die 17-jährige Wiebke Glamm (Sportclub Neubrandenburg) im Vierkajak zusammen mit Svenja Hardy (KG Essen), Josefine Landt (SC Magdeburg) und Katharina Diedrichs (KC Potsdam). Foto: Frank Köppen

v.r.n.l: Wiebke Glamm (SC Neubrandenburg), Svenja Hardy (KG Essen),
Katharina Diedrichs (KC Potsdam), Josefine Landt (SC Magdeburg). Foto: Frank Köppen

Die Canadierdamen Lina Bielicke und Annette Wehrmann (beide SC Neubrandenburg) belegten im C2 über 200 m Platz 6 mit einem Rückstand von 04 Sekunden auf Platz 3. Lina Bielicke belegte im C1 über 500 m außerdem Platz 9 im Finale.

Bei der U23 EM in Racice (Tschechien) verfehlten zuvor im Juli Nico Knop und Nils Globke (Sportclub Neubrandenburg) zusammen mit Max Mikosch (KG Essen) und Dominic Greguric (WSV Mannheim Sandhofen) im K4 über 500 m nur ganz knapp das Podest. Obwohl sie im Vorfeld nicht mit einem so guten Abschneiden gerechnet hatten, waren die vor ihnen einfahrenden drittplatzierten Kanuten aus Russland nicht weit entfernt. Im K1 über 1000 m belegte Nico Knop im Halbfinale außerdem Platz 8. Bei den Junioren gewann der ehemalige Rostocker Jan Ole Prager (jetzt Hannover) im K4 über 1000 m Gold.

Momentan bereiten sich die erfolgreichen internationalen Starter zusammen mit der Landesauswahl auf die Deutsche Meisterschaft in der letzten Augustwoche in Brandenburg vor.

Text: Andre Rusch / Landeskanuverband MV

Wiebke Glamm (Sportclub Neubrandenburg) holt im Vierkajak WM-Bronze. Foto: Frank Köppen

Wiebke Glamm (Sportclub Neubrandenburg) holt im Vierkajak WM-Bronze. Foto: Frank Köppen