S. König, K. Thiess und N. Sasse vom VfL Schwerin holten überraschend Bronze

Glückliche Bronzemedaille-Gewinnen Nora Sasse,Suvi König und Katharina Thiess. – FOTO: VfL Schwerin

Sie sprangen vor Freude und lagen sich in den Armen. Nach 20 Formationen war die Entscheidung gefallen. Sie zählten zu den jüngsten Sportakrobatinnen und haben sich in ihrer Dynamik-Übung einen Medaillenplatz erkämpft. Suvi König, Nora Sasse und Katharina Thiess wurden mit Bronze geehrt.
7 Jahre ist der Obermann erst alt und wenn die kleine Suvi nicht in diesem Jahr noch die magische Grenze von 8 Jahren erreichen würde, hätte sie noch gar nicht starten dürfen. Stolz auf das Erreichte kehrte das Schüler-Trio nach Schwerin zurück. Auch mit ihrer Balance-Übung konnten sie sich sehen lassen. Platz 6 lautete das Ergebnis.

Mit angereist war auch ein zweites Trio aus dem Schülerbereich, Hedi Charlott Leppin / Thyra Vatter /Emely Joy Kaehler. Ebenfalls noch sehr jung und weitestgehend unerfahren auf dem Wettkampfteppich. Auch sie zeigten Leistungen, die für die Zukunft hoffen lassen. Das Ergebnis lautete Platz 8 in der Dynamikübung und Platz 5 in der Balance-Übung, mit 24.550 Pkt. nur 5 Hundertstel vom 4. Rang ,den Sportakrobatinnen vom Dresdener SC (24.600Pkt.) entfernt.

Vielversprechend für die nächsten Jahre.

Text: Jörn Thiess / VfL Schwerin