Kai Huckenbeck startet f├╝r Deutschland beim Teterow Grand Prix

Mit gro├čer Spannung erwarteten die Speedwayfans die Entscheidung, welche einheimischen Fahrer die deutschen Farben beim Weltmeisterschaftslauf am 10. Juni 2023 in der Teterower Bergring-Arena vertreten werden. In Abstimmung mit dem Veranstalter und der Weltf├Âderation FIM gab der weltweite Promoter Discovery Sports Event jetzt offiziell bekannt, dass der zweifache Deutsche Meister Kai Huckenbeck aus Werlte die Veranstalter-Wildcard erh├Ąlt.

Ausschlaggebend waren vor allem die sehr guten bisherigen Saisonergebnisse, denn sowohl in der 1. polnischen Liga f├╝r Landshut als auch in der schwedischen Eliteserie f├╝r Rospiggarna Halstavik ist der 30-j├Ąhrige der absolute Topscorer. Nun hat er die gro├če Chance, sich erneut mit den besten 15 Speedwayfahrern der Welt zu messen.

Bereits im Vorjahr war Huckenbeck in Teterow als Wildcard-Fahrer nominiert und scheiterte denkbar knapp wegen eines Fehlstarts am Halbfinaleinzug. Die deutschen Fans werden ihn mit Sicherheit frenetisch bei dieser erneuten Mammutaufgabe unterst├╝tzen.

Die beiden offiziellen Reservepl├Ątze, die durchaus Einsatzchancen beinhalten, gehen an junge, hoffnunsvolle deutsche Talente. Der 18-j├Ąhrige Jungprofi Norick Bl├Âdorn wurde im Vorjahr j├╝ngster deutscher Speedwaymeister aller Zeiten und kam auch zu Eins├Ątzen in der U-21 Weltmeisterschaft (SGP 2). In diesem Jahr sammelt er weiter internationale Erfahrung in de 1. polnischen Liga f├╝r Landshut und in England f├╝r Belle Vue. Den zweite Reserveplatz belegt der 25-j├Ąhrige Hei├čsporn Michael H├Ąrtel.

Karten f├╝r des Event gibt es im Vorverkauf online unter www.fimspeedway.com, in der Touristinfo der Bergringstadt sowie in den ADAC-Shops in Schwerin, Neubrandenburg, Rostock und Hamburg.

Abschlie├čend noch ein hei├čer Tipp f├╝r Sparf├╝chse: Alle Fans, die am Pfingstsonntag an den Kassen eine Eintrittskarte f├╝r das ADAC 101. Teterower Bergringrennen erwerben erhalten beim gleichzeitigen Kauf einer Stehplatzkarte f├╝r den Grand-Prix auf den Preis dieses Tickets einen Rabatt von 10 Euro.

Text: Hans-Werner Ruge

Nach oben scrollen