Erstklässler schnupperten erste Wettkampfluft

So schnell wird die Kreismeisterschaft im Schulschach des Landkreises Rostock, die im Rahmen der Kinder und Jugendsportspiele zusammen mit dem Kreissportbund des Landkreises ausgerichtet wird, nicht mehr auf den 29. Februar fallen. Im Schaltjahr gingen insgesamt 26 Kinder in insgesamt sechs Wertungsklassen an den Start. Leider waren erneut keine Kinder oder Jugendliche aus dem Altkreis Güstrow zugegen, obwohl alle Schulen eingeladen worden sind.

Impression von der Kreismeisterschaft im Schulschach des Landkreises Rostock. Foto: Christian Joachim

Impression von der Kreismeisterschaft im Schulschach des Landkreises Rostock. Foto: Christian Joachim

Bei den Erstklässlern, von denen viele das erste Mal bei einem solchen Wettkampf dabei waren, gab es einen spannenden Zweikampf zwischen Lukas Vollendorff aus Admannshagen und Konstantin Lott aus Elmenhorst. Zwar konnte Lukas im direkten Duell gewinnen, Konstantin gewann aber alle seine anderen Partien, so dass beide am Ende fünf Punkte auf dem Konto hatten. Durch eine bessere Buchholzwertung konnte sich Lukas dann als einziges Kindergartenkind, den Titel bei den Erstklässlern holen. Eine Überraschung lieferte Hinnerk Fritz, der in der Staffel der ersten und zweiten Klassen Gesamtdritter wurde und sich damit den Sieg bei den Zweitklässlern mit insgesamt 4 Punkten aus 6 Partien sicherte.

Ganz stark begannen die beiden Mädchen Marie Christin Heiduck (1. Klasse) und Emma Wischnewski (2 Klasse). Sie gewann ihre beiden ersten Spiele, mussten dann allerdings etwas Federn lassen und platzierten sich auf den Rängen 6 und 7. Trotzdem konnten sie den Siegerpokal in ihren Altersklassen in der Mädchenwertung mitnehmen.

Die weiteren Teilnehmer der 3. Bis 7. Klassen spielten zusammen in einem Turnier. Dabei konnte Maximilian Peilert aus Kühlungsborn die Gesamtwertung und damit auch den Titel des besten Fünft- und Sechtklässlers gewinnen, trotzdem er sich dem Lichenhägener Matti Engel im direkten Duell geschlagen geben musste. Er hatte in der Endabrechnung allerdings dann einen Punkt Vorsprung. Im letzten Jahr war das Ergebnis noch umgekehrt.

Bei den Viertklässlern überraschte Julian Tank, der lediglich mit einem Remis und einer Niederlage Gesamtzweiter wurde und damit auch den Vorjahressieger Max Grundmann, der Zweiter in der Wertung der Viertklässler wurde, hinter sich ließ. Luca König, der eine Runde zu spät kam, konnte sich noch auf den 3. Platz steigern.
Die Drittklässler konnten dieses Jahr nicht so gut mit den Älteren mithalten, Julian Joachim verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr knapp vor Tom Richter, beide mit 3 Punkten und Marten Paul Panke. Etwas Pech hatte Ben Voß, der in den ersten drei Runden recht starke Gegner hatte und trotz eines Unentschieden in der ersten Partie gegen Max Grundmann dann nicht so richtig in Schwung kam. Dies kann allerdings durchaus mal passieren, in den nächsten Turnieren kann es schon wieder ganz anders aussehen.

Mit insgesamt drei Punkten und einem Mittelplatz konnte Jasmin Joachim die Wertung der Mädchen der 5. und 6. Klassen für sich entscheiden. Den Sieg in der Wertung der 7.-12. Klassen trug Hannes Preuß vom Gymnasium Friderio-Fransisceum Bad Doberan aus Bad Doberan davon. Erfreulich war, dass sich in diesem Jahr insgesamt vier Mädchen an die Bretter trauten und sich dabei keineswegs verstecken mussten..

Zusammengefasst ergibt sich ein ähnliches Bild wie im Vorjahr, die Schachschule aus Lichtenhagen dominierte den Wettkampf, auch wenn sie diesmal in den Gesamtwertungen der beiden Turniere den Sieg anderen überlassen musste und es wie im Vorjahr nicht 7 Einzeltitel, sondern diesmal nur 5 waren. Alle anderen Schulen sind natürlich wieder aufgerufen, einerseits im November 2020 bei den Mannschaftmeisterschaften gegebenenfalls ein Team zu stellen oder spätestens im nächsten Jahr doch vielleicht einige Kinder zu den Einzelmeisterschaften zu schicken. Bis dahin ist eine Menge Zeit, zu üben, zu trainieren und vielleicht auch eine SchachAG in der Schule ins Leben zu rufen.

Alle Ergebnisse im Überblick:

KITA und 1. Klasse – Jungen:
1. Lukas Vollendorff KITA Rethwisch
2. Konstantin Lott Grundschule Lichtenhagen
3. Claas Rohling Grundschule Lichtenhagen

KITA und 1. Klasse – Mädchen:
1. Marie Christin Heiduck Grundschule Lichtenhagen

2. Klasse Jungen:
1. Hinnerk Fritz Grundschule Lichtenhagen
2. Noah Rühle Grundschule Lichtenhagen

2. Klasse Mädchen
1. Emma Wischnewski Grundschule Lichtenhagen

3. Klasse Jungen
1. Julian Joachim Grundschule Lichtenhagen
2. Tom Richter Grundschule Lichtenhagen
3. Marten Paul Panke Grundschule Lichtenhagen

4. Klasse Jungen
1. Julian Tank Grundschule Lichtenhagen
2. Max Grundmann Grundschule Lichtenhagen
3. Luca König Grundschule Lichtenhagen

5.+6. Klasse Jungen
1. Maximilian Peilert Fritz-Reuter- Gymnasium Kühlungsborn
2. Matti Engel CJD (Lichtenhagen)

5.+6. Klasse Mädchen
1. Jasmin Joachim Ecolea Rostock (Elmenhorst)

7.-12. Klasse Jungen
2. Hannes Preuß Gymnasium Friderio-Fransisceum Bad Doberan